Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Dreizehn Bauparzellen bei Waging am See

Erbpacht oder Kauf? So werden die Grundstücke im Baugebiet Tettenhausen-Ost angeboten

Hier soll das Neubaugebiet Tettenhausen-Ost entstehen.
+
Hier soll das Neubaugebiet Tettenhausen-Ost entstehen.

Wie läuft die Vergabe der Parzellen im Baugebiet „Tettenhausen-Ost“ bei Waging am See? Wie werden die Grundstücke angeboten? Diese Fragen klärte der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung.

Waging am See – Im Baugebiet „Tettenhausen-Ost“ wurden dreizehn Bauparzellen ausgewiesen. Zur Zeit laufen dort die Erschließungsarbeiten. Fünf Bauparzellen werden von privat, acht Parzellen von der Gemeinde nach dem Ansiedlungsmodell vergeben.

Nachdem die Vergaberichtlinien zwischenzeitlich beschlossen wurden, hat der Marktgemeinderat in seiner jüngsten Sitzung festgelegt, dass die acht von der Gemeinde vergebenen Wohnbaugrundstücke als Erbpachtgrundstücke und als Kaufgrundstücke angeboten werden. Den Bauwerbern wird ein Wahlrecht für eine der beiden Varianten eingeräumt.

Ebenfalls in Tettenhausen wurde im Gebiet „Tettenhausen-Am Sandberg“ der Flächennutzungsplan dahingehend geändert, dass das bestehende Wohngebiet um eine Bauparzelle erweitert wurde. Das Bauvorhaben wurde bereits umgesetzt, der Bauantrag zum Neubau eines Wohnhauses war vom Landratsamt bereits im August 2016 genehmigt worden. Mit dem Fetsstellungsbeschluss wurde jetzt auch das Verfahren zum Flächennutzungsplan formgerecht abgeschlossen.

kon

Kommentare