Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

In Waging am See im Ortsteil Fisching

Frau vermutlich von Bekanntem (35) vergewaltigt - Kripo bittet um Hinweise

Am späten Donnerstagabend (30. Juni) wurde im Waginger Ortsteil Fisching vermutlich eine Frau vergewaltigt. Der mutmaßliche Täter (35) konnte von der Polizei festgenommen werden. Er wurde am Freitag auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem Ermittlungsrichter vorgeführt und kam in U-Haft. Im Rahmen der Ermittlungen bitten die Beamten der Kripo Traunstein um sachdienliche Hinweise, die zur Klärung des Verbrechens beitragen können.  

Die Mitteilung der Polizei im Wortlaut:

Waging am See/Fisching - Aus den bisherigen Ermittlungen ergibt sich folgender dringender Tatverdacht: Das spätere Opfer war am Donnerstagabend gegen 23 Uhr zu Fuß im Waginger Ortsteil Fisching unterwegs und traf dabei auf einen flüchtigen Bekannten. Der 35-jährige Mann suchte das Gespräch mit der Frau und begleitete sie im Anschluss auf ihrem Heimweg. Auf Höhe einer Bushaltestellte in der Nähe der Staatsstraße 2105 attackierte der Mann die Frau, verletzte und vergewaltigte sie.

Nach dem Verbrechen lief die verletzte Geschädigte zu einem Bekannten, der über Notruf die Polizei verständigte. Von Beamten der Polizeiinspektion Traunstein konnte der tatverdächtige 35-Jährige kurz nach Mitternacht an seiner Wohnung festgenommen werden. Aufgrund seiner erheblichen Alkoholisierung wurde er von der Polizei auf Weisung der Staatsanwaltschaft in ein Krankenhaus zur Blutentnahme gebracht und verbrachte die Nacht im Anschluss in Polizeigewahrsam in einer Haftzelle. 

Unter der Sachleitung der Staatsanwaltschaft Traunstein ermittelt jetzt das Fachkommissariat K1 der Kriminalpolizeiinspektion Traunstein wegen eines Verbrechens der Vergewaltigung gegen den 35-Jährigen. Er wurde am Freitagvormittag (1. Juli) auf Antrag der Staatsanwaltschaft von den Ermittlern der Kripo zur Prüfung der Haftfrage dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Der Richter folgte dem Antrag und erließ einen Haftbefehl. Der Tatverdächtige kam im Anschluss unmittelbar in eine Justizvollzugsanstalt.   

Die Ermittler der Kripo Traunstein bitten im Rahmen ihrer Untersuchungen zur lückenlosen Klärung der Abläufe der Tat auch um Hinweise aus der Bevölkerung: 

  • Wer hat am späten Donnerstagabend im Ortsteil Fisching Wahrnehmungen gemacht, die mit der Tat in Verbindung stehen könnten?
  • Wer hat vielleicht sogar Täter und Opfer vor oder nach der Tat gesehen? 
  • Fiel der 35-jährige Tatverdächtige anderen Personen am Donnerstag (30. Juni) oder in den Tagen zuvor bereits durch außergewöhnliches Verhalten auf? 

Hinweise nimmt die Kriminalpolizeiinspektion Traunstein unter der Rufnummer (0861) 98730 entgegen.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Rubriklistenbild: © Karl-Josef Hildenbrand / dpa

Kommentare