Einsatz am Freitag

Aufgebrochenen Tresor in Waginger See gefunden - Polizei rätselt über Herkunft

Tresor aus Waginger See geborgen
+
Dieser Tresor wurde aus dem Waginger See geborgen.

Waging - Ein aufgebrochener Tresor, der aus dem Waginger See geborgen wurde, gibt der Polizei Rätsel auf.

Update, 13.33 Uhr: Pressemeldung der Polizei


Der Besitzer eines Seegrundstücks teilte der Polizeiinspektion Laufen mit, dass er beim Tauchen im Waginger See, bei Buchwinkel, einen Tresor gefunden hat.

Der aufgebrochene Tresor wurde von einem Taucher der Wasserwacht Kühnhausen zunächst gesichert und dann von der Feuerwehr Waging am See geborgen. Bei der Absuche der Fundstelle durch den Taucher entdeckte dieser auch noch die Türe des Tresors. Auch diese konnte geborgen werden.


Die erste Überprüfung des Tresors ergaben, dass er gewaltsam aufgehebelt worden war. Allerdings konnte er bislang noch keiner Straftat zugeordnet werden. Hierzu sind noch weitere Ermittlungen erforderlich.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Laufen

Erstmeldung 11 Uhr: Tresor in Waginger See gefunden

Ein Badegast entdeckte im Waginger See zwischen Waging und Petting einen Tresor im Wasser und meldete dies sofort der Polizei.

Bilder: Die Bilder vom Einsatz findet Ihr hier.

Am Freitagvormittag, den 14. August, hat die Polizei Laugen gemeinsam mit der Wasserwacht Kühnhausen und der Feuerwehr Waging den Tresor aus rund zwei Meter Tiefe geborgen. Dazu ist ein Taucher der Wasserwacht ins Wasser gegangen und hat den Tresor an ein Seil gehängt.

So konnte der gut 50 Kilo schwere Klotz an Bord des Feuerwehr Bootes gezogen werden. In Tettenhausen wurde der Tresor in einen Transporter der Polizei umgeladen. Der Tresor dürfte noch nicht all zulange im Wasser gelegen sein. Den Spuren zur Folge wurde er gewaltsam geöffnet. Hinweise zur Herkunft des Tresors gibt es derzeit allerdings noch nicht.

jv/FDL/Lamminger

Kommentare