Pressemitteilung Freiwillige Feuerwehr Waging

Friedenslicht in Waging übergeben

Simon Ostermann von der Jugendfeuerwehr bei der Übergabe des Friedenslichtes in der Waginger Pfarrkirche.
+
Simon Ostermann von der Jugendfeuerwehr bei der Übergabe des Friedenslichtes in der Waginger Pfarrkirche.

Waging - Alljährlich wird das Friedenslicht aus Bethlehem von der oberösterreichischen Jugendfeuerwehr des Bezirks Braunau an die Jugendfeuerwehren des Landkreises Traunstein übergeben.

Diese überbringen es dann in die jeweiligen Heimatgemeinden. Erstmals im Jahr 2012 wurde das Friedenslicht dann auch im Rahmen einer Veranstaltung nach Waging überbracht.

In Zusammenarbeit mit der Musikkapelle Waging am See und der Feuerwehr wurde damals das Mystical „Der Weihnachtstroll“ - eine musikalische Lesung von Claudia Huber von der Musikkapelle für „Jung und Alt“ dargeboten. Die Idee zu dieser Veranstaltung kam im Jahr zuvor von Jugendwart Maximilian Huber und dem damaligen 1. Vorsitzenden Thomas Pfeffer, als gleichzeitig zur Friedenslichtübergabe an Pfarrer Andreas Ager der Kirchenchor „im Hintergrund“ probte. Beteiligt waren bei dieser ersten Friedenslichtübergabe in Waging dann bereits etwa 50 Künstler im Alter zwischen zehn und 50 Jahren.

In diesem Jahr fand die Übergabe coronabedingt im kleinerem Rahmen statt. Für den sogenannten Inspektionsbereich Land III-1, also dem Gebiet westlich des Waginger Sees, konnte die Waginger Feuerwehr das Friedenslicht in der Stiftskirche Tittmoning abholen und in die Waginger Pfarrkirche St. Martin überbringen.

Dort wurde von Pfarrer Andreas Ager eine kurze Andacht abgehalten. Als Vertreter der Feuerwehr Waging waren 1. Vorsitzender Andreas Ostermann und Simon Ostermann, welche beide das Friedenslicht in Vertretung der Waginger Jugendfeuerwehr in Tittmoning abholten, sowie Jugendwart Maximilian Huber und Pressesprecher Thomas Pfeffer anwesend. Pfarrer Ager würdigte dabei die Arbeit der Feuerwehr und erbat den Schutz für die Feuerwehrmitglieder bei ihren Aufgaben.

Die Ortsteilfeuerwehren der Marktgemeinde Waging, sowie die weiteren umliegenden Freiwilligen Feuerwehren konnten im Anschluss das Friedenslicht für ihre Heimatpfarreien und -gemeinden bereits entgegennehmen.

Die Möglichkeit zur Abholung des Friedenslichtes für die Bevölkerung besteht im Rahmen des Kinderkrippenwegs in der Pfarrkirche am 24. Dezember von 14 Uhr bis ca. 17 Uhr. Die allgemeinen Hygieneauflagen und die Auflagen der Pfarrgemeinde sind dabei natürlich zu beachten.

Pressemitteilung Freiwillige Feuerwehr Waging

Kommentare