Kreuzung muss ohnehin saniert werden

Gemeinde macht Druck und fordert Kreisverkehr in Tettenhausen

+
Die Kreuzung in Tettenhausen: Links geht es in Richtung Lampoding und Kirchanschöring, rechts in die Straße Am Sandberg. 
  • schließen

Waging - Die Gemeinde will die Kreuzung in Tettenhausen sanieren - doch bevor man anfängt, erneuert die Gemeinde ihre Forderung nach einem Kreisverkehr. *Mit Voting*

Der Kreuzungsanschluss für Radfahrer und Fußgänger an der Kreuzung Am Sandberg/TS27 neben der Feuerwehr soll von der Gemeinde saniert werden. Der Geh- und Radweg wird außerdem ausgebessert und das Straßenniveau am Sandberg abgesenkt, damit das Oberflächenwasser abließen kann. 25.000 Euro nimmt die Gemeinde dafür in die Hand, im nächsten Frühjahr sollen die Bauarbeiten beginnen.

Doch bevor wirklich die Bauarbeiter kommen, wagt die Gemeinde einen weiteren Versuch bei Landratsamt: Der Bauausschuss sprach sich am Mittwoch dafür aus, dass an dieser Stelle ein Kreisverkehr gebaut werden soll. Entscheiden wird aber das Landratsamt. Vor knapp 20 Jahren wurde die Kreisstraße saniert, anschließend überlegt das Landratsamt, einen Kreisverkehr zu bauen. Das Vorhaben wurde allerdings immer wieder hinausgeschoben, bis man sich schließlich davon verabschiedete. Deshalb rechnet man in Waging auch eher nicht damit, dass der Kreisel wirklich kommt.

Was meinen Sie?

xe

Zurück zur Übersicht: Waging am See

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser