Pressemeldung ÖDP

Veranstaltungshinweis: Gründung eines Bündnisses zum Bienenschutz

Waging/ Kirchanschöring - Bienen und andere Arten wie Schmetterlinge sind vom Aussterben bedroht. Um dagegen etwas zu unternehmen, soll ein Aktionsbündnis gegründet werden. Dazu sind genügend Unterschriften der Bürger nötig:

„Rettet die Bienen und Schmetterlinge – Stoppt das Artensterben“ lautet das Motto eines von der ÖDP initierten Volksbegehrens, für dessen Zulassung im Sommer dieses Jahres von den Unterstützern bereits mehr als 94.700 Unterschriften gesammelt wurden.

Nachdem das bayrische Innenministerium am 15. November das Begehren zugelassen und für den zweiten Schritt die 14-tägige Eintragungsfrist vom 31. Januar bis zum 13. Februar 2019 festgesetzt hat,laden die ÖDP, Bündnis 90/Die Grünen und Bund Naturschutz-Ortsgruppen von Waging und Salchtalgemeinden nun zur Gründung eines überparteilichen, lokalen Rupertiwinkler-Aktionskreises ein.

Genügend Unterschriften für Abstimmung zum Bienenschutz nötig 

Nur wenn es gelingt, dass im zweiten Schritt des Volksbegehrens mindestens 10 Prozent der bayerischen Wahlberechtigten ins Rathaus gehen und dort unterschreiben, kommt es zum eigentlichen Volksentscheid, bei dem die Bürger für mehr Bienen- und Artenschutz in Bayern abstimmen können.

Damit diese Hürde übersprungen werden kann, bitten die Initiatoren alle Parteien, Wählervereinigungen, Umwelt- und Bienenschutzfreunde um Unterstützung und Mithilfe. Neben einer kurzen Vorstellung der Inhalte des Volksbegehrens soll an dem Abend ein lokales Aktionsbündnis für den Rupertiwinkel gegründet und Pressesprecher für das Volksbegehren gewählt werden.

Alle Bürger willkommen 

Die Veranstaltung findet am kommenden Freitag, den 4. Januar ab 19.30 Uhr im Gasthof Rothlerwirt in Roth/Kirchanschöring statt. Alle interessierten Bürger sind hierzu herzlich eingeladen. Nähere Informationen bei Walter Wimmer (Tel. 0171- 7548261) oder Georg Huber (Tel. 08681/45180).

Pressemeldung der Ökologisch-Demokratischen Partei

Rubriklistenbild: © picture alliance/ dpa (Symbol bild)

Zurück zur Übersicht: Waging am See

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT