Nächster Auftritt am 13. August im Kurpark

Griechischer Chef der Waginger Musikkapelle

Waging - Schon seit fünf Jahren ist Gerasimos Gypas Teil der Waginger Musikkapelle. Kürzlich übernahm er nun das Amt des Dirigenten von Helmut Huber.

Bayern und Griechenland haben bekannter Weise viele historische und kulturelle Gemeinsamkeiten. Unter anderem den in Salzburg geborenen bayerischen Prinz Otto, welcher ab 1832 der erste König von Griechenland wurde, als auch seinen Vater, König Ludwig I. von Bayern. Dieser war ein glühender Verehrer von Griechenland, was sich in der baulichen Umgestaltung Münchens widerspiegelt, wie bei der Ludwigstraße, dem Königsplatz und der Staatsbibliothek. Hinzu kommt, dass die Insel Korfu wohl die musikalischste Region Griechenlands ist. Fast jede Familie hier hat mindestens einen Musiker. Die Insel mit ihren 105.000 Einwohnern beherbergt 18 Philharmonien, eine Musikhochschule sowie das erste und in Griechenland einzige Philharmonische Museum. Die prächtig gekleideten Blasorchester der Insel sind bei jedem wichtigen religiösen Fest und natürlich bei allen nationalen Feiertagen zugegen.

Gerasimos Gypas

Genau aus einem solchen Orchester stammt der neu gewählte Dirigent Gerasimos Gypas der Musikkapelle Waging am See, welcher dieses Amt von Helmut Huber kürzlich übernommen hat. Der bereits seit fünf Jahren mit dem Alt-Saxophon in Waging mitmusizierende Grieche, welcher der "Einfachheit" bei seinen Musikerfreunden "Makis" genannt wird, war bereits in den Jahren 2015 bis 2017 Dirigent der Waginger Jugendkapelle und für deren Ausbildung und die wöchentlichen Musikproben zuständig. Seine musikalische Tätigkeit begann mit der Ausbildung an der Klarinette bei der "Mantzaros Philarmonie Corfu". Ein Jahr später wechselte er dort bereits auf das Saxophon und war dort auch bis 1990 als Stabführer tätig. Anschließend war er während seiner Studienzeit bei der griechischen Stadtkapelle Kalamata vier Jahre auch als Stabführer tätig. Seinen Wehrdienst leistete Gypas 1995 bei der Militärmusikkapelle von Rhodos ab. Sein weiterer musikalischer Weg führte ihn nach Österreich zur Blasmusikkapelle der Siebenbürger Sachsen in Elixhausen bei Salzburg (2002 bis 2014) und ab 2012 bis heute zur Ortsmusikkapelle Elixhausen. Ebenfalls ist er seit 2002 aktives Mitglied beim "Salzburg Swing Orchestra".

Das nötige Rüstzeug als musikalischer Leiter der Waginger Musikkapelle holte er sich in diesem Jahr beim Stabführerkurs des Musikbundes von Ober- und Niederbayern und mit dem erfolgreichen Absolvieren des Dirigentenkurses C3 bei der Deutschen Dirigenten Akademie im Kloster von Ochsenhausen in Baden Württemberg.Mit diesen musikalischen Erfahrungen legt er großen Wert auf die wöchentlichen Proben im Waginger Musikheim und auf die bereits von ihm erfolgreich absolvierten Auftritte bei diversen Standkonzerten, bei Heimatabenden und bei Marschierfesten. Der gesellige und kameradschaftliche Teil darf hier natürlich auch nicht zu kurz kommen.

Der nächste öffentliche Auftritt der Blaskapelle unter der Leitung von Makis Gypas findet am 13. August , beim Gemeinschaftskonzert im Waginger Kurpark statt. Ab 19.30 Uhr werden die Blaskapelle Jung-Otting, die Musikkapelle Otting und die Musikkapelle Waging diesen Auftritt im Rahmen der Montagskonzerte gemeinsam bestreiten.

Pressemitteilung Musikkapelle Waging am See

Rubriklistenbild: © Alois Pfeffer

Zurück zur Übersicht: Waging am See

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser