Waging will praktische Lösung

Ein Kreisverkehr statt zwei Kreuzungen?

+
  • schließen

Waging - Eine praktische Lösung will man nun in Waging vorantreiben: Ein Kreisverkehr für die Kreuzungen Richtung Petting und an der Aral-Tankstelle. Entschieden wird aber wo anders.

Die beiden Kreuzungen könnten mit einem Kreisverkehr verbunden werden.

Alle 20 Gemeinderäte stimmten am Donnerstagabend dafür: Die Gemeinde stellt beim Staatlichen Bauamt in Traunstein einen Antrag für einen Kreisverkehr auf der Staatsstraße 2105. Dort wird dann letztendlich über eine Umsetzung entschieden. Ein Kreisverkehr an der Stelle würde nicht nur die Salzburger Straße (Aral-Tankstelle) mit einbinden, sondern auch die viel genutzte Abzweigung in Richtung Petting und Freilassing (St2104). 

"Die Autos kommen dort mit erlaubten 80 km/h zum Abbiegen", immer wieder gäbe es an der Abzweigung auch schwerwiegende Missverständnisse zwischen Abbiegern aus beiden Richtungen, so auch einer unserer Leser über das Meldeportal Pinweis. Gefährliche Situationen an der Abzweigung wären mit einem Kreisverkehr ebenfalls Geschichte. 

Die kommenden Monate werden zeigen, ob sich diese Lösung realisieren lässt.

So funktioniert Pinweis

Sie haben ein Anliegen, das an die Öffentlichkeit kommen soll? Bisher wird dieses aber noch nicht gehört? Wir können helfen! Hier geht's zu Pinweis.

Schritt-für-Schritt: So funktioniert Pinweis

xe

Zurück zur Übersicht: Waging am See

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser