Pressemitteilung Waginger Ruderverein

Waginger Ruderverein: Jugendarbeit im Aufwind

+
Felix Daxenberger (2. von links) freut sich gemeinsam mit der Vorstandschaft und den geehrten Kilometersiegern über das erfolgreiche Ruderjahr 2018.

Waging am See - Holger Osterkamp, 1. Vorsitzender des Waginger Rudervereins durfte auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken:

Neben den sportlichen Erfolgen der Jugend, richtet der Verein mit dem Rupertipokal eine Langstreckenregatta aus, die mittlerweile zum Geheimtipp im deutschen Regattakalender gehört. Und auch die im Mai durchgeführte Rettungsübung zeigt, dass neben der rudertechnischen Ausbildung, die Mitglieder auch in Sachen Sicherheit auf den neuesten Stand gebracht werden.

Sportlich erfolgreich war 2018 für die Trainingsmannschaft um Trainer Mario Reim: allen voran, Lukas Reim, der bei der U23 WM einen 9. Platz erreichte, und die Jugend mit Toni Schmid und Louis Wolf, die mit drei Siegen beim Bundeswettbewerb der 12- bis 14-jährigen auf sich aufmerksam machten. Osterkamp berichtete auch, dass man im Ruderverein stolz ist auf die engagierte Jugend, die nun mit Shania Ghandour und Theresa Kunisch, zwei junge motivierte Betreuerinnen gefunden hat, die mit vielen Ideen Schwung in die Jugendarbeit bringen wollen. So sind für 2019 mehrere Ausflüge und eine Jugendwanderfahrt geplant.

Stefan Huber, 2. Vorsitzender berichtete über einen leichten Anstieg der Mitgliederzahlen auf nun 162, die insgesamt knapp 30.000 km gerudert sind.Der Vorsitzende Sport, Michael Rosemann, ließ in einer unterhaltsamen Bildershow die Rettungsübung Revue passieren und bedankte sich bei allen Helfern, welche das rege Vereinsleben erst ermöglichen: Übungsabende, Anfängerkurse, Wanderfahrten, Steuer- und Einerprüfung und besondere Events wie das Mondscheinrudern wurden organisiert.

Max Keiler, Kassenwart im Ruderverein, gab einen Einblick in die finanziellen Planungen für das kommende Jahr: neben der Reparatur des Steges und einiger Anschaffungen für die Innenausstattung des Bootshauses, wird es auch möglich sein, ein neues Boot für den Breitensport anzuschaffen.

Dem 3. Bürgermeister der Marktgemeinde Waging, Felix Daxenberger gefiel der große Zusammenhalt im Verein und die glänzende Jugendarbeit, die besonders hervorstechen.So konnte er bei den Ehrungen dem "Kilometerkönig" Lukas Reim, der 2018 insgesamt 3135 km gerudert ist gratulieren. Alois Perschl erhielt den Wanderruderpokal, Albert Krumscheid das Fahrtenabzeichen und Toni Schmid und Louis Wolf das Jugendfahrtenabzeichen für ihre geruderten Kilometer im Training und auf Wanderfahrten.

In der kommenden Saison finden bereits im April Schnupper- und Anfängerkurse für Kinder und Erwachsene statt, für die man sich bereits jetzt über die Homepage des Vereins anmelden kann.

Pressemitteilung Waginger Ruderverein

Zurück zur Übersicht: Waging am See

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT