Große Ehre für den Ex-Bürgermeister

+

Waging am See - Am Montagabend war es soweit mit der Umbenennung: Der bisherige Marktplatz heißt ab sofort "Bürgermeister Sebastian Schuhbeck Platz".

Nach einem einstimmigen Beschluss des Gemeinderates wurde am Montagabend die Benennung des Marktplatzes, seit 60 Jahren einfach auch "Gästeplatz" genannt, nach dem verstorbenen Ex-Bürgermeister Sebastian Schuhbeck vollzogen. Schuhbeck hat sich um die Marktgemeinde sehr verdient gemacht.


Platzbenennung in Waging (1)

 © kaf
 © kaf
 © kaf
 © kaf
 © kaf
 © kaf
 © kaf
 © kaf
 © kaf
 © kaf
 © kaf
 © kaf
 © kaf
 © kaf
 © kaf
 © kaf
 © kaf
 © kaf
 © kaf
 © kaf
 © kaf
 © kaf
 © kaf
 © kaf
 © kaf
 © kaf
 © kaf
 © kaf
 © kaf
 © kaf
 © kaf
 © kaf
 © kaf
 © kaf
 © kaf
 © kaf
 © kaf
 © kaf
 © kaf
 © kaf

Es gab gute Gründe, warum der Marktgemeinderat gerade diesen Platz gewählt hat. Zum einen symbolisiert er wie kein anderer den Aufstieg Wagings als Tourismusort. Zum anderen war Sebastian Schuhbeck mit dem Tourismus mehr als nur eng befasst und nicht zuletzt war und ist dieser Platz sein Eigentum bzw. jetzt seiner Nachfolger. Im Juni 1945 hatte er den elterlichen Hof übernommen und wurde schon drei Jahre darauf (1948) zum Waginger Bürgermeister gewählt. 15 Jahre hatte er dann dieses Amt inne. So gab Schuhbeck bald die Landwirtschaft auf und konnte sich sowohl dem Amt des Bürgermeisters als auch dem Tourismus widmen.


Platzbenennung in Waging (2)

 © kaf
 © kaf
 © kaf
 © kaf
 © kaf
 © kaf
 © kaf
 © kaf
 © kaf
 © kaf
 © kaf
 © kaf
 © kaf
 © kaf
 © kaf
 © kaf
 © kaf
 © kaf
 © kaf
 © kaf
 © kaf
 © kaf
 © kaf
 © kaf
 © kaf
 © kaf
 © kaf
 © kaf
 © kaf
 © kaf
 © kaf
 © kaf
 © kaf
 © kaf
 © kaf
 © kaf

kaf/redch24

Kommentare