Zusammenstoß auf St2105 mit Lkw

Nach schwerem Unfall in Waging: Polizei äußert sich zum Gesundheitszustand der Frau

+
  • schließen
  • Isabelle Skubatz
    Isabelle Skubatz
    schließen

Waging am See - Am Mittwochmittag kam es auf der St2105 zu einem schweren Verkehrsunfall.

Update, 10.05 Uhr - Bilder vom Unfallort

Schwerer Unfall in Waging auf der St2105

Update, Donnerstag 9.33 Uhr: Frau außer Lebensgefahr

Am Morgen nach dem schweren Unfall auf der St2105, bei dem eine Frau schwer verletzt wurde, gibt es positive Nachrichten zu vermelden. Wie ein Sprecher der Polizeiinspektion Laufen gegenüber chiemgau24.de erklärte, befinde sich die Frau auf dem Weg der Besserung. "Ihr Gesundheitszustand ist stabil", sagte der Sprecher.

Update, 15.40 Uhr: Pressemeldung der Polizei

Am Mittwoch, 22. Mai, gegen 12.50 Uhr kam es auf der Staatsstraße 2105, Einmündung Martinstraße zu einem schweren Verkehrsunfall. 

Eine 90-jährige Frau fuhr mit ihrem Auto von der Martinstraße nach links in die bevorrechtigte Staatsstraße ein, dabei übersah sie einen Lkw (7,5 t), der sich von links näherte. Das Fahrzeug wurde von einem 55-jährigen Mann gesteuert. 

Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Dabei wurde die Frau in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und musste durch Rettungskräfte aus demWagen befreit werden. Die Frau wurde durch den Unfall schwer verletzt und muss im Krankenhaus intensivmedizinisch behandelt werden. Auch der Fahrer des Lkw wurde leicht verletzt und muss im Krankenhaus erstversorgt werden. 

Zur Klärung des Unfallherganges wurde im Auftrag der Staatsanwaltschaft ein Gutachter zugezogen. Der Sachschaden wird auf 10.000 Euro geschätzt. Zur Hilfeleistung und Verkehrslenkung war die Feuerwehr Waging/See und umliegende Wehren eingesetzt. 

Die Staatsstraße 2105 war für die Unfallaufnahme komplett gesperrt. Der Unfall kommt gerade in die Zeit, in der durch den Gemeinderat des Marktes Waging/See eine Ampelregelung für die Unfallörtlichkeit diskutiert wird. Die Staatsstraße wird voraussichtlich gegen 15.30 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben.

Pressemeldung Polizeiinspektion Laufen

Update, 15.20 Uhr: 

Laut ersten Informationen von vor Ort soll eine ältere Frau mit ihrem Auto die Martinstraße befahren haben. Als diese auf die St2105 einbiegen wollte, habe sie einen Lkw, der von links kam, übersehen. Es kam zum Zusammenstoß. Dabei sei die Frau im Wagen eingeklemmt worden und habe schwere Verletzungen erlitten. Der Lkw-Fahrer wurde leicht verletzt. 

Beide Personen wurde nach der Erstbehandlung durch das BRK in ein Krankenhaus gebracht. Zur genauen Klärung des Unfallhergangs wurde ein Gutachter an die Unfallstelle bestellt. 

Die Straße war für mehrer Stunden komplett gesperrt. Im Einsatz waren die Feuerwehren Waging und Wonneberg, das BRK mit zwei Rettungswagen, dem Einsatzleiter Rettungsdienst und der Rettungshubschrauber Christoph 14. Der Unfall wurde von der Polizei Laufen aufgenommen.

Erstmeldung:

Am Mittwochmittag des 22. Mai ereignete sich auf der St2105 an der Abzweigung auf Höhe des Lidl-Discounters ein schwerer Verkehrsunfall. Laut Informationen von vor Ort ist ein Lkw und auch ein Auto am Unfall beteiligt. Ob es Verletzte gibt, ist derzeit noch nicht bekannt.

Derzeit ist die St2105 in diesem Bereich voll gesperrt worden, wie es von vor Ort heißt.

Einsatzkräfte der Polizei, der Feuerwehr und des Rettungsdienstes sind vor Ort.

*Bilder und weitere Informationen folgen*


Genau für jene Kreuzung forderte der Waginger Gemeinderat erst in der vergangenen Woche eine Ampel.

Zurück zur Übersicht: Waging am See

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT