Pressemitteilung Freiwillige Feuerwehr Waging

"Die Waginger Feuerwehr" im Baiuvarenmuseum

Waging am See - Ein Blickfang waren sie - und das natürlich gewollt. Das Tanklöschfahrzeug und die Drehleiter der Waginger Feuerwehr standen auf dem Vorplatz der Tourist Info in Waging.

Grund für diese Fahrzeugparade war allerdings kein Notfall, sondern die Eröffnung der Sonderausstellung "Die Waginger Feuerwehr" im Baiuvarenmuseum. Zwar sind bei dieser Ausstellung auch historische Feuerlöschgeräte und das Chronikbuch der Feuerwehr zu sehen, der Grund der Ausstellung ist jedoch die Vorstellung der Arbeit der Feuerwehren.

Unter dem Motto "Wir führen ein Doppelleben - Mit UNS kannst DU das auch!" soll außerdem Werbung zur Mitgliedschaft in der Feuerwehr gemacht werden. Dieser Slogan soll darstellen, dass die Mehrzahl der Feuerwehrmitglieder in Bayern sich ehrenamtlich neben Schule, Beruf und Hobby in der Feuerwehr engagieren und Berufsfeuerwehren nur in Städten über 100.000 Einwohnern existieren.

Verschiedene Schutzanzüge für die Brandbekämpfung und technische Hilfeleistungen, ein Chemikalienschutzanzug und Atemschutzgeräte sind genau so zu bestaunen wie sogenannte "Fluchthauben" mit denen Personen aus verrauchten Räumen gerettet werden können. Auch eine Wasserentnahme aus einem offenen Gewässer wie einem Bach oder See, sowie die Weiterleitung des Löschwassers über eine sogenannte lange Förderstrecke ist ebenfalls zu sehen.

Auf diversen Infowänden wird die Geschichte des Feuerlöschwesens in der Marktgemeinde vorgestellt. Beginnend vom großen Marktbrand im Jahre 1611 bis zu den modernsten Einsatzfahrzeugen. Ebenso ist Infomaterial über das Verhalten im Brandfall, sowie über verschiedene Feuerlöscher und Rauchmelder vorhanden.

Am Tage der Eröffnung bestand zudem die Möglichkeit die Ausstattung und Fahrzeugtechnik des Tanklöschfahrzeuges mit den Atemschutzgeräten, einem Schaum- und Wasserwerfer, dem Hochleistungslüfter gegen Brandrauch und der Feuerlöschkreiselpumpe zu begutachten und Rundfahrten in luftige 30 Meter Höhe mit der Drehleiter zu unternehmen. Von der Waginger Feuerwehr standen hierbei Maximilian Danzl, Alois Maier, Andreas Ostermann und Thomas Pfeffer den Besuchern Rede und Antwort.

Die Ausstellung kann täglich zu den Öffnungszeiten der Tourist Info von 8 bis 17 Uhr besucht werden. Während des Tag der offenen Tür, welcher am Sonntag, den 22. September am Feuerwehrhaus stattfindet, ist die Ausstellung im Baiuvarenmuseum ebenfalls geöffnet.

Pressemitteilung Freiwillige Feuerwehr Waging am See

Zurück zur Übersicht: Waging am See

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT