Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Perchtenlauf am Samstag

„Stoa Perchten e. V.“ zu Besuch bei Waginger Feuerwehr

Die Perchtengruppe „Stoa Perchten Waging“ nutzte das Feuerwehrhaus um sich  „einsatzfähig“ für den
großen Perchtenlauf zu machen.
+
Die Perchtengruppe „Stoa Perchten Waging“ nutzte das Feuerwehrhaus um sich „einsatzfähig“ für den großen Perchtenlauf zu machen.

Die Waginger Feuerwehr hatten die Stoa Perchten e.V. Waging am See im Feuerwehrhaus zu Besuch.

Die Meldung im Wortlaut:

Waging a. See - Nein, es handelt sich nicht um die Präsentation eines neuen Schutzanzuges für die Wintermonate und schon gar nicht um ein neues Mannschaftsfoto des Feuerwehrvereins.

Die Waginger Feuerwehr hatten die Stoa Perchten e.V. Waging am See im Feuerwehrhaus zu Besuch! Von Ende November bis Anfang Januar ist die „Große Zeit der Perchten“. Diese Gestalten des bairisch-österreichischen Brauchtums, welche den Winter austreiben sollen, hatten am vergangenen Samstag ihren großen Perchtenlauf im Waginger Ortskern. Bevor dieser Perchtenlauf stattfand, konnten sich kleine und auch größere Kinder von den Perchten und ihrem Brauchtum ein Bild machen!

Fehlen durfte dabei nicht das obligatorische Foto mit den Feuerwehrfahrzeugen! Auch wenn sich so mancher kleine Besucher, dann doch lieber geschützt in den Feuerwehrfahrzeugen aufhielt. Übrigens nimmt die Feuerwehr auch gerne Perchten als neue aktive Mitglieder auf... dann allerdings im Schutzanzug mit Helm, Stiefel und Atemschutzmaske statt Perchtenmaske.

Pressemeldung der Freiwilligen Feuerwehr Waging a. See

Kommentare