Fünf Fahrzeuge beteiligt 

Massenkarambolage bei Waging: Fünf Verletzte

+
  • schließen
  • Heinz Seutter
    Heinz Seutter
    schließen

Waging am See - Am Montagnachmittag kam es auf der Staatsstraße 2105, auf der Umfahrung von Waging, auf Höhe Gastag zu einem schweren Unfall. 

Update, 21.35 Uhr: Pressemeldung der Polizei

Am Montag, gegen 16.10 Uhr ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall auf der Staatsstraße 2105 bei Waging am See. Eine 51-jährige Frau aus Traunstein befuhr mit ihrem Auto die Staatsstraße in Richtung Traunstein. Aus noch unbekanntem Grund geriet sie während der Fahrt langsam immer weiter auf die linke Fahrspur. 

Ein entgegenkommender 21-jähriger Mann aus Kirchanschöring konnte den Zusammenstoß nicht verhindern, obwohl er noch versuchte nach rechts auszuweichen. Anschließend stieß die Frau mit ihrem Auto gegen einen weiteren entgegenkommenden Wagen, der von einem 51-jährigen Mann aus Kirchanschöring gelenkt wurde. Danach wurde der Wagen der Frau wieder auf die rechte Fahrbahnseite zurück geschleudert, wo er quer auf der Fahrbahn stehend, vom Auto eines 24-jährigen Mannes aus Surberg angefahren wurde, der hinter dem Auto der Frau gefahren war. 

Bilder vom Unfall auf der St2105 bei Waging am See

Der Wagen, an dem der erste Anstoß der Frau erfolgt war, wurde zunächst nach rechts von der Straße gerammt, schleuderte anschließend wieder auf die Straße zurück und stieß frontal gegen einen Wagen, der von einer 26-jährigen Frau aus Palling gefahren wurde. Bei dem Zusammenstoß wurden drei Personen schwer und zwei Personen leicht verletzt. 

An allen Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von insgesamt etwa 60000 Euro. Die Straße war etwa zwei Stunden total gesperrt. Zur Umleitung des Verkehrs und Reinigung der Fahrbahn waren die Feuerwehren aus Waging, Otting und Wonneberg mit insgesamt 50 Mann im Einsatz. Zur Versorgung der Verletzten war das Rote Kreuz mit mehreren Rettungswagen, der Notarzt aus Fridolfing, der Rettungshubschrauber und der Leiter Rettungsdienst im Einsatz.

Pressemeldung Polizeiinspektion Laufen

Update, 18.45 Uhr:

Noch völlig unklar gestaltet sich der Hergang des Unfalls auf der St2105 auf Höhe Gastag bei Waging, an dem fünf Fahrzeuge beteiligt waren . Ersten unbestätigten Aussagen zufolge geriet eine Autofahrerin mit Ihren VW Golf, als sie von Waging in Richtung Traunstein unterwegs war, auf die Gegenfahrbahn. 

Hier prallte Sie zunächst mit einem entgegenkommenden Dacia zusammen, um anschließend frontal mit einem Jeep, der in die gleiche Richtung fuhr, zu kollidieren. Der Dacia schleuderte wiederum auf die Gegenfahrbahn und traf frontal auf einen Ford Fiesta. Der VW Golf der vermeintlichen Unfallverursacherin wurde dann noch gegen einen BMW geschleudert der in Richtung Traunstein unterwegs war. 

Die Feuerwehren aus Waging, Otting und Wonneberg waren mit etwa 60 Mann an der Einsatzstelle. Sie unterstützen das BRK bei der Erstversorgung der Unfallopfer und kümmerten sich um die Verkehrslenkung. Die St2105 blieb für etwa zwei Stunden komplett gesperrt. Das BRK war mit dem Rettungshubschrauber Christoph 14, mehreren RTW’s, und Notarzteinsatzfahrzeugen sowie dem Einsatzleiter Rettungsdienst vor Ort. An allen Fahrzeugen entstand Totalschaden und diese mussten abgeschleppt werden.

Bilder/Text: FDL/BeMi

Update. 18.25 Uhr:

"Es wurden insgesamt fünf Personen verletzt, drei davon schwer und zwei leicht", erklärte ein Beamter der Polizeiinspektion Laufen auf Nachfrage von chiemgau24.de, "Die Unfallstelle ist inzwischen geräumt worden." Nähere Informationen zum Unfallverlauf seien noch nicht verfügbar.

Die Erstmeldung, 16.55 Uhr:

Zwei Autos sind gegen 16.39 Uhr in Waging frontal zusammengestoßen, danach wurden weitere Fahrzeuge in den Unfall involviert. Nach Informationen von der Unfallstelle sollen fünf Fahrzeuge beschädigt worden sein.

Nach Informationen der Agentur AKTIVNEWS wurde ein Verletzter mit einem Rettungshubschrauber abtransportiert. Außerdem seien drei weitere Personen verletzt worden.

Der Rettungseinsatz läuft derzeit noch. Die St 2105 ist im Bereich Waging gesperrt.  

*Weitere Informationen folgen*

Zurück zur Übersicht: Waging am See

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser