Unfall am Samstag auf der St2105 bei Waging

Frau (63) übersieht bremsendes Auto und kracht in Heck 

+
  • schließen

Waging - Am Samstagvormittag kam es zu einem Unfall mit vier Verletzten auf der St2105 bei Waging:

Update, 20. Oktober: Pressemitteilung der Polizei

Die Pressemitteilung im Wortlaut

Am 19. Oktober, um 10.45 Uhr, ereignete sich auf der St2105 in Waging am See ein Auffahrunfall mit zwei beteiligten Autos. Eine 63-jährige Fahrzeuglenkerin übersah den vor ihr bremsenden Pkw und fuhr auf dessen Heck auf. Der Pkw, welcher mit drei Personen, darunter zwei Kindern besetzt war, schleuderte daraufhin von der Fahrbahn und kam neben einem Baum zum Stehen. 

Beide Fahrzeuge trugen hohe Sachschäden davon und mussten abgeschleppt werden. Alle Unfallbeteiligten kamen vorsorglich zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus. Die Feuerwehr Waging am See war mit 17 Mann und drei Fahrzeugen vor Ort. Die St2105 war zeitweise nur einseitig befahrbar.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Laufen

Erstmeldung, 19. Oktober

Am Samstag ereignete sich gegen 11 Uhr ein Verkehrsunfall bei Waging. Eine Frau fuhr mit ihrem Renault Twingo und ihren beiden Kindern auf der St2105, Waging in Richtung Taching. Rund 100 Meter nach der Abzweigung Richtung Petting wollte sie nach rechts in einen Feldweg (Kürbisverkaufsstand) abbiegen und bremste ab. Den Blinker und das damit verbundene Abbiegemanöver übersah ein nachfolgender VW Golf Fahrer aus dem Landkreis Altötting und krachte mit voller Wucht in den Kleinwagen

Bilder vom Unfall auf der St2105 bei Waging

Alle vier beteiligten Personen wurden von einer Notärztin untersucht und anschließen mit zwei Rettungswagen vom BRK in ein Krankenhaus gebracht. So wie es derzeit aussieht, hatten alle Glück und wurden nur leicht verletzt. Die Feuerwehr Waging regelte den Verkehr und betreute die Verletzten. Der Unfall wurde von der Polizei Laufen aufgenommen.

FDL/Lamminger

Zurück zur Übersicht: Waging am See

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT