Weidacher Bahnübergang jetzt sicherer

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Waging - Im Ortsteil Weidach wurde der Bahnübergang durch eine Halbschranke sicherer gemacht. Die Kosten für die Gemeinde lagen im sechsstelligen Bereich.

Der Bahnübergang im Waginger Ortsteil Weidach ist ab sofort sicherer - seit Donnerstagnachmittag sind dort die Bauarbeiten beendet. Nach sechs Wochen Bauzeit ist der Übergang durch eine Halbschranke und eine Lichtzeichenanlage gesichert. Außerdem wurde der Übergang auch für Blinde benutzbar gemacht. Dazu wurde die Straße auf beiden Seiten auf einer Länge von rund 100 Metern verbreitert.

Die Baumaßnahme war ein Gemeinschaftsprojekt der Südostbayernbahn zusammen mit der Marktgemeinde Waging. Die Kosten für die gesamte Schrankenanlage liegen bei 664.000 Euro und werden geteilt.

Als Straßenbaulastträger entfallen auf die Gemeinde noch rund 200.000 Euro. Auch nach der Sicherung des Übergangs will die Südostbayernbahn in diesem Bereich die Geschwindigkeit ihrer Züge nicht erhöhen.

Quelle: Bayernwelle SüdOst

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser