Gemeinderatswahl 2014 - Wonneberg

Neuer Bürgermeister ist Martin Fenninger

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Wonneberg - Der Nachfolger von Josef Mayr ist Martin Fenninger (FBL/CSU). Er konnte sich mit eindeutigen 66,3% gegen Alexander Reinmiedl (ÜWG) im Kampf um den Bürgermeister durchsetzen. *Jetzt mit Gemeinderatswahl-Ergebnissen*

Die Kandidaten für die Bürgermeisterwahl in Wonneberg: Alexander Reinmiedl von der ÜWG/Grüne (links) und Martin Fenninger von der Freien Bürgerliste.

Die Wahlbeteiligung in Wonneberg lag bei 75,9%. Mit dem eindeutigen Ergebnis von 66,3% wurde Martin Fenninger (FBL/CSU) als neuer Bürgermeister gewählt.

Wahl-Ergebnisse:

In unseren interaktiven Grafiken sehen Sie die Ergebnisse der Bürgermeister-Wahl und Gemeinderatswahl von 2008 in Wonneberg sowie die Wahlbeteiligung. Hier finden Sie die aktuellen Ergebnisse und die Wahlbeteiligung für 2014 der Bürgermeisterwahl 2014. Die Wahlergebnisse für die Gemeinderatswahl 2014 folgen noch.

Die Bürgermeister-Kandidaten für die Wahl 2014:

Martin Fenninger tritt für die Freie Bürgerliste Wonneberg an und wird für den Wahlkampf zusätzlich von der CSU unterstützt. Nach seinen 18 Jahren im Gemeinderat und 12 Jahren als zweiter Bürgermeister möchte er nun die Nachfolge von Josef Mayr übernehmen. Die wichtigsten Anliegen des 47-jährigen Tiefbauers sind der Erhalt der Schule und Kindergarten in St. Leonhard, die Errichtung des Nahwärmnetz und der Ausbau der die Breitbandversorgung.

Für die Überparteiliche Wählergruppe Wonneberg und die Grünen tritt Alexander Reinmiedl an. Der Elektriker möchte "frischen Wind" in die Gemeinde bringen. Seine wichtigsten Anliegen sind Transparenz, Kinder- und Jugendpolitik, regionale Kreisläufe sowie die Agrar- und Energiewende.

Rubriklistenbild: © Grüne Wonneberg/Martin Fenninger

Zurück zur Übersicht: Wonneberg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser