3000 Euro für Mitmenschen in Not gespendet

+
Das Foto von der Scheckübergabe in der Reiffenstuel-Realschule zeigt die erfolgreichsten Läufer mit (von links) Oberbürgermeister Manfred Kösterke, Sportlehrer Hubert Heigermoser, Charlotte Wamsler mit dem Scheck für „Die im Dunkeln sieht man nicht“, Schulleiter Thomas Kaspar und Margot Pröbstl mit dem Scheck für die Obdachlosenhilfe.

Traunstein - Nur strahlende Gesichter waren diese Woche bei einer Scheckübergabe in der Reiffenstuel-Realschule zu sehen.

Aus den Einnahmen eines Sponsorenlaufes spendeten die Schüler insgesamt 3000 Euro für Traunsteiner Bürger in Not. Über die Stadt Traunstein geht das Geld jeweils zur Hälfte an die Aktion „Die im Dunkeln sieht man nicht“ von Charlotte Wamsler und an die Obdachlosenhilfe von Margot Pröbstl. Vom Einsatz der Schüler zeigten sich die beiden Damen überwältigt: „Für die bedürftigen Menschen in Traunstein freuen wir uns sehr über die großzügige finanzielle Unterstützung.“ Die Spende komme genau zum richtigen Zeitpunkt, da in den Monaten bis zum Jahresende mehr Menschen als sonst auf finanzielle Unterstützung angewiesen seien. „Viele haben zum Beispiel kein Geld, um die Strom- und Heizkosten zu bezahlen“, berichtete Frau Wamsler.

Oberbürgermeister Manfred Kösterke sprach den Schülern und Lehrern der Realschule seine Anerkennung für die erfolgreiche Spendenaktion aus. Vor den Sommerferien waren 600 Schüler zu einem Sponsorenlauf gestartet, für den sie im Vorfeld bei Eltern, Nachbarn, Freunden und Geschäften um Spenden geworben hatten. Unter anderem sponserte auch der Traunsteiner Oberbürgermeister einige Läufer, die alle nur das Ziel hatten, möglichst viele Runden zu laufen und möglichst viele Sponsorengelder zu sammeln. Die Kondition der Teilnehmer reichte am Ende für eine Gesamtstrecke von 6300 Kilometern bzw. eine Spendensumme von 11.000 Euro. Prominente Unterstützung erhielt die Aktion durch Wolfgang Pichler, Trainer der schwedischen Biathlon-Nationalmannschaft.

Mit den Einnahmen aus dem Spendenlauf kaufte die Schule neue Bücher für die Schulbücherei, Spielgeräte für den Pausenhof, eine Kletterausrüstung – und unterstützte die beiden sozialen Projekte der Stadt Traunstein. Stolz auf den Einsatz der Schüler sind Schulleiter Thomas Kaspar und Sportlehrer Hubert Heigermoser, auf dessen Initiative der Sponsorenlauf zurückgeht. Als Läufer besonders hervorgetan haben sich Korbinian Miller, der alleine 375 Euro erlief, und Peter Krämer mit 338 Euro. Als eifrigste Klasse hatten sich die Schüler der 6b ausgezeichnet, die 1148 Euro zu dem tollen Gesamtergebnis beisteuerten.

Pressemitteilung Stadt Traunstein

Zurück zur Übersicht: Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser