Prozessauftakt: Frauen auf Toilette begrapscht

  • schließen
  • Weitere
    schließen
  • schließen

Traunstein - Die Horror-Vorstellung jeder Frau wurde für drei ältere Damen Wirklichkeit: Ein Mann drang in die Toilette ein und fing an sie zu begrapschen. Heute geht der Fall vor Gericht.

Die Vorwürfe gegen den 59-jährigen Angeklagten wiegen schwer: Er soll drei ältere Damen auf einer öffentlichen Toilette in Traunstein bedrängt und begrapscht haben. Der erste Fall trug sich im August 2012 zu. Eine 72-jährige Dame wollte eigentlich nur kurz die Toilette benutzen. Doch plötzlich drang ein Mann in den Raum ein und bedrängte die Frau. Anschließend soll der Angeklagte die 72-Jährige im Intimbereich begrapscht haben. Trotz ihres Hüftleidens gelang es der Frau aber, aus der Toilette zu fliehen.

Die beiden anderen Fälle passierten jeweils im September 2012. Auch dabei soll der Angeschuldigte zwei Frauen - 74- und 75 Jahre alt - auf der öffentlichen Toilette überrascht und betatscht haben. Eines der Opfer erlitt einen Schock und Verletzungen im Intimbereich.

Der 59-Jährige muss sich nun am Donnerstag wegen sexueller Nötigung, Vergewaltigung und vorsätzlicher Körperverletzung vor dem Traunsteiner Landgericht verantworten. Der Prozess ist auf einen Tag angesetzt.

chiemgau24 ist für Sie vor Ort und wird über den Prozess berichten.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser