Weiter keine Spur von vermisstem Mann

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Siegsdorf - Der 75-jährige Mann, der in die Traun gefallen sein soll, bleibt verschwunden: Eine intensive Absuche des Flusses blieb auch am Freitag erfolglos.

Seit Donnerstagvormittag wird ein Mann vermisst.

Die Pressemitteilung der Polizei

Der 75-jährige Siegsdorfer wartet und überwacht im Auftrag einer Firma eine zu einem kleineren Elektrizitätswerk gehörende Schleuse der Traun in Siegsdorf.

Es wird vermutet, dass er bei seiner Tätigkeit in die zur Zeit reißend fließende Traun gefallen ist.

Am Donnerstag suchten Kräfte von Feuerwehr, DLRG und Polizei nach dem Mann - ohne Erfolg.

75-Jähriger in die Traun gestürzt

Die Suchaktionen wurde von der Polizei am Freitag fortgesetzt. Ein Hubschrauber überflog das Gebiet des Unglücksortes. Zudem setzte die Traunsteiner Polizei mit Hilfe der Rettungshundestaffeln von BRK und MHD sowie der Rettungshundestaffel Inntal die Suchmaßnahmen fort. Eingesetzt waren für die intensiven Suchmaßnahmen zwischen Siegsdorf und Traunstein 17 Suchteams mit insgesamt 50 Einsatzkräften. Die mehrstündige Suche wurde aber um 16.30 Uhr erfolglos abgebrochen.

Wir halten Sie auf dem Laufenden.

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser