Ältester Traunsteiner feierte 100. Geburtstag

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Traunstein - In fröhlicher Runde feierte der älteste männliche Bürger der Stadt Traunstein im Altenheim auf der Wartberghöhe seinen 100. Geburtstag.

Als Johann Lang am 14. Oktober 1909 das Licht der Welt erblickte, regierte in Bayern noch der Prinzregent Luitpold und in Traunstein wurde in der Saline noch Salz produziert. Mit seinen 100 Jahren ist Johann Lang, der in einem kleinen Ort in Mittelfranken geboren wurde, einer der ältesten Menschen im Landkreis Traunstein und der älteste männliche Einwohner der Großen Kreisstadt. Nur drei Damen in Traunstein sind noch älter als er. Natürlich wurde sein runder Geburtstag groß gefeiert.

Hoch erfreut zeigte sich der Jubilar über die vielen Besucher und Glückwünsche zu seinem Ehrentag: Sogar Bundespräsident Horst Köhler und Ministerpräsident Horst Seehofer hatten eine Karte geschickt. Persönlich gratulierten Oberbürgermeister Manfred Kösterke und der stellvertretende Landrat Georg Klausner. Viel gelacht wurde über die Anekdoten, die der Jubilar aus seinem Leben erzählte. Mit fester Stimme trug er selbst das Geburtstagsgedicht vor, das die Mitarbeiter des Altenheims für ihn verfasst hatten. Sein Charme und sein Humor kamen in den Versen ebenso zum Ausdruck wie seine Sangeskünste und sein Interesse für Astronomie.

Trotz seines hohen Alters liest Johann Lang noch gerne Zeitung, löst Kreuzworträtsel und interessiert sich dafür, was in der Welt passiert. Er hat drei Kinder, sieben Enkel und zwölf Urenkel, denen er regelmäßig Briefe schreibt. Unser Foto zeigt Johann Lang mit dem stellvertretenden Landrat Georg Klausner (links) und Oberbürgermeister Manfred Kösterke, die bei ihrem Besuch im Altenheim Blumen und Geschenke überreichten.

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser