Fahrrad fahren für den Klimaschutz

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunstein - Die Stadt beteiligt sich nun schon zum vierten Mal an der Aktion „Stadtradeln“: Von 22. Juni bis 12. Juli sind alle Bürger aufgerufen, für den Klimaschutz in die Pedale zu treten.

Egal ob zur Arbeit oder in der Freizeit: Ziel ist es, dass die Traunsteinerinnen und Traunsteiner möglichst viele Wege auf dem Fahrrad zurücklegen. Alle gefahrenen Kilometer werden am Ende der dreiwöchigen Aktion zusammengezählt. Jene Stadt mit den bundesweit eifrigsten Fahrradfahrern erhält schließlich eine Auszeichnung.

Für die Teilnahme an der Aktion „Stadtradeln“ ist eine Anmeldung im Internet unter www.stadtradeln.de nötig. Es werden kleine Teams gebildet, die jeweils von einem Mitglied des Traunsteiner Stadtrates koordiniert werden. Die zurückgelegten Kilometer werden wöchentlich protokolliert und gemeldet.

Neben zahlreichen Stadträten nimmt auch Oberbürgermeister Manfred Kösterke in diesem Jahr wieder an der Aktion „Stadtradeln“ teil. Auftakt ist am „Tag der Mobilität“: Am Samstag, 22. Juni um 10 Uhr auf dem Traunsteiner Stadtplatz gibt Oberbürgermeister Manfred Kösterke den Startschuss. Gemeinsam mit weiteren Teilnehmern der Aktion „Stadtradeln“ geht es schließlich auf eine kleine Radtour auf den Spuren von Papst Benedikt XVI. nach Hufschlag, über Trenkmoos in Richtung Empfing und wieder zurück nach Traunstein.

Zum letzten Mal nahm die Stadt Traunstein im Jahr 2011 an der Aktion „Stadtradeln“ teil. Damals legten die Traunsteinerinnen und Traunsteiner zusammen fast 15.000 Kilometer mit dem Fahrrad zurück. Das entspricht einer CO2-Einsparung von über 2.000 Kilogramm.

Veranstaltet wird die Aktion „Stadtradeln“ vom Verein Klimabündnis e. V., dem mehr als 1.600 Städte angehören. Die Große Kreisstadt ist seit dem Jahr 2001 Mitglied.

Fragen zur Teilnahme an der Aktion „Stadtradeln“ beantwortet bei der Stadt Traunstein Eva Schneider (Telefon: 0861 / 65-251 oder E-Mail: eva.schneider@stadt-traunstein.de).

Pressemitteilung Stadt Traunstein

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser