Altenheim bleibt erhalten

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Ruhpolding - Das Alten- und Pflegeheim St. Adelheid wird nicht, wie ursprünglich geplant, zum Jahresende schließen. Dies teilte jetzt die Ordensleitung der Barmherzigen Schwestern vom heiligen Vinzenz von Paul mit.

Die Kongregation unterhält sechs solcher Heime im Freistaat.

Groß war die Bestürzung in dem Bergdorf, als die Kongregation der Barmherzigen Schwestern Ende 2008 die Auflösung ihres Alten- und Pflegeheims in der Brandstätter Straße angekündigt hatte. Daraufhin hat sich in der Bevölkerung und auf kommunalpolitischer Ebene Widerstand geregt. Die Ordensleitung nahm die vielfach geäußerten Bedenken sehr ernst und gab zunächst eine zweijährige Bestandsgarantie für das Haus.

Dem Vernehmen nach war die Leitung von dem massiven Protest so sehr überrascht, dass sich Generaloberin Schwester M. Theodolinde Mehltretter jetzt entschloss, die 40-köpfige Belegschaft des Heims darüber zu informieren, dass die Ordensleitung von den Schließungsplänen ganz abgerückt sei. Hinzu kam, dass die im Dezember 2008 angekündigten Pläne, im dritten Stock des benachbarten Krankenhauses Vinzentinum eine Seniorenpflegestation einzurichten, nicht verwirklicht werden konnten - sehr zur Freude der Mitarbeiter und der Bevölkerung.

"Diese Entscheidung ist ganz im Sinne der Gemeinde, denn das Alten- und Pflegeheim ist sehr wichtig für unser Dorf", sagte dazu hocherfreut Bürgermeister Claus Pichler. Auch die Heimbewohner und ihre Angehörigen nahmen die Entscheidung mit großer Erleichterung auf. Es müsse sich nun niemand der großteils pflegebedürftigen und zum Teil hoch betagten Bewohner mehr darauf einstellen, in das Heim eines anderen Trägers umzuziehen.

Das 1971 in Betrieb genommene und 1992 renovierte Alten- und Pflegeheim mit seinen 66 Heim- und Pflegeplätzen sowie vier in der Kurzzeitpflege bleibt also für alte Menschen in Ruhpolding und Umgebung ein Ort der Fürsorge. Die Ordensleitung war gestern für eine Stellungnahme nicht zu erreichen.

hbw/mt/Chiemgau-Zeitung

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser