Wer staubt heuer den "Lindl" ab?

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Der Volksmusikpreis "Traunsteiner Lindl".

Traunstein - Der begehrte Musikerpreis "Traunsteiner Lindl" wartet schon auf seinen neuen Besitzer. Zum traditionellen Volksmusikwettbewerb können sich Interessierte nun anmelden.

Begeisterung für Volksmusik zeugt von einer großen Liebe zur eigenen Heimat. Nicht zuletzt deshalb vergibt die Stadt Traunstein seit 1967 den Volksmusikpreis „Traunsteiner Lindl“. In diesem Jahr findet der musikalische Wettstreit der Volksmusikanten und -sänger aller Altersklassen aus Bayern und Österreich am 9. November in der Großen Kreisstadt statt.

Die Anmeldung für den „Traunsteiner Lindl“, der bereits zum 46. Mal vergeben wird, ist ab sofort möglich. Die Teilnahme ist kostenfrei, die Zahl der Gruppen und Solisten jedoch begrenzt. Anmeldeformulare und weitere Informationen sind bei der Stadt Traunstein erhältlich. Auskunft erteilt Sabrina Haberlander von der Arbeitsgemeinschaft „Traunsteiner Lindl“ (Telefon: 0861 / 65-500, Email: lindl@stadt-traunstein.de). Alles Wissenswerte ist auch im Internet unter www.traunsteiner-lindl.de zu finden.

Der „Traunsteiner Lindl“ steht für echte und unverfälschte Volksmusik. Mit ihm wird regionales Brauchtum gepflegt und die wertvolle regionale Musiktradition gefördert. Bei dem Volksmusikwettbewerb präsentieren die Teilnehmer ihr Können dabei nicht nur einer fachkundigen Beratergruppe, die die Auszeichnung vergibt, sondern sie spielen am Abend um 19.30 Uhr in der Aula der Berufsschule an der Wasserburger Straße auch vor Publikum. Der Kartenvorverkauf hierfür beginnt am 14. Oktober in der Tourist-Information im Traunsteiner Rathaus.

Pressemittelung Stadt Traunstein

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser