Vier Verletzte bei Auffahrunfall

+

Inzell - Auf der B306 kurz vor Inzell sind am Samstagnachmittag insgesamt vier Autos ineinander gekracht. Es kam zu Verkehrsbehinderungen. **Neue Infos**

Am Samstagnachmittag ereignete sich auf der B306 bei Inzell ein Auffahrunfall mit vier statt bislang angenommen drei Autos.

Lesen Sie auch:

Die Polizeimeldung

Ausgangspunkt war ein Stau aus unbekannter Ursache auf Höhe Schwarzberg. Ein 18-Jähriger aus Richtung Inzell war abgelenkt und hat das Stauende übersehen. Er bremste laut Polizei zwar noch ab, steuerte auf die zu diesem Zeitpunkt freie Gegenfahrbahn, krachte aber trotzdem mit seiner rechten Front noch in das Heck des hintersten Autos. Das wurde durch die Wucht des Aufpralls in das Auto des Vordermanns geschoben und der wiederum auf seinen Vordermann.

Bei dem Unfall wurden vier Personen verletzt, zwei davonb mussten ins Traunsteiner Krankenhaus gebracht werden. An den Fahrzeugen enstand Sachschaden in Höhe von insgesamt rund 20.000 Euro.

Der 18-Jährige muss sich jetzt wegen fahrlässiger Körperverletzung im Straßenverkehr verantworten.

Vor Ort waren eine Sankabesatzung, ein Notarzt und 18 Mann der Freiwilligen Feuerwehr Inzell. Die Fahrbahn war für zwei Stunden nur einseitig befahrbar. Dadurch entstand ein Rückstau, der fast bis Siegsdorf reichte.

Auffahrunfall bei Inzell

FDL/Hans Lamminger

Zurück zur Übersicht: Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser