Auszeichnung für verdiente Kommunalpolitiker

+

Traunstein - Mit der „Medaille in Bronze für verdienstvolles Wirken in der kommunalen Selbstverwaltung“ wurden kommunale Politiker von Landrat Hermann Steinmaßl ausgezeichnet.

Die von Bayerns Innenminister Joachim Herrmann verliehene „Medaille in Bronze für verdienstvolles Wirken in der kommunalen Selbstverwaltung“ übergab Landrat Hermann Steinmaßl am Dienstag, den 20. September, Pallings 1. Bürgermeister Josef Jahner, Marquartsteins 2. Bürgermeister Günter Richter, Staudach-Egerndachs 2. Bürgermeisterin Maria Pfeiffer und Surbergs 2. Bürgermeister Manfred Schallinger.

Josef Jahner zog 1990 in den Pallinger Gemeinderat ein und wurde 1996 zum 1. Bürgermeister gewählt. Seit 2002 ist er Vorsitzender des Zweckverbands zur Wasserversorgung der Otting-Pallinger Gruppe. Günter Richter ist seit 21 Jahren 2. Bürgermeister von Marquartstein und zählt damit zum kommunalpolitischen Urgestein seiner Gemeinde. Maria Pfeiffer gehört seit 27 Jahren dem Gemeinderat von Staudach-Egerndach an – seit 1996 als 2. Bürgermeisterin. Manfred Schallinger ist seit 1984 Gemeinderat und übt in Surberg seit 15 Jahren das Amt des 2. Bürgermeisters aus.

„Ihnen allen ist gemeinsam, dass Sie mit Verantwortung und – wenn es sein muss - auch Mut Entscheidungen mittragen, mit denen Sie das Gesamtwohl Ihrer Gemeinde über Einzel- oder Gruppeninteressen stellen“, so Landrat Steinmaßl, der den geehrten Persönlichkeiten auch im Namen des Kreistags herzlich für ihr Engagement dankte.

Pressemeldung Landratsamt Traunstein

Zurück zur Übersicht: Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser