Autofahrer verirrt sich auf Bergsteig

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunstein - Ein 66-jähriger Autofahrer aus Neubeuern hat sich auf dem Weg nach Rosenheim aus unerfindlichen Gründen mit seinem Fahrzeug auf einen Bergsteig verirrt.

Der Mann wollte eigentlich von Neubeuern nach Rosenheim fahren und gelangte schließlich aus unerfindlichen Gründen mit seinem Auto auf einen Bergsteig von Bergen in Richtung Eschlmoos-Hochgern . An einem stark absturzgefährdetem Gelände fuhr er schließlich zu weit auf der Hangseite. Das Auto begann den Hang abzugleiten, wurde aber glücklicherweise durch einen kleinen Baum mit nur ca. 10 cm Durchmesser davon abgehalten. Ohne diesen Baum hätte das Fahrzeug mehrere Hundert Meter abstürzen können.

Der Fahrer konnte sich selbst befreien und blieb unverletzt. Nachdem der Wagen weiterhin nur durch das Bäumchen gehalten wurde, musste die Bergwacht aus Bergen und Ruhpolding anrücken. Sie sicherte das Auto schließlich mittels Seilwinden und Stahlseilen das Fahrzeug und konnte es bergen.

Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von ungefähr 1000 Euro. Dem Fahrzeugführer droht nun eine Überprüfung durch die Führerscheinstelle, ob er zum Führen von Kraftfahrzeugen geeignet ist.

red-ch24/ir

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser