Bauchschnitte sind passé

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Erstmals gelang in der Frauenklinik des Klinikums Traunstein durch Privatdozent Dr. Christian Schindlbeck (Mitte) die komplette laparoskopische Operation eines Gebärmutterkrebses (Endometriumkarzinom).

Traunstein - Die Weiterentwicklung der minimal-invasiven Operationstechniken zählt zu den Schwerpunkten von Privatdozent Dr. Christian Schindlbeck, der am 1. April die Leitung der Frauenkliniken Traunstein und Trostberg übernommen hat.

Erstmals erfolgte nun im Klinikum die komplette laparoskopische Operation eines Gebärmutterkrebses (Endometriumkarzinom). Neben gynäkologischen Krebserkrankungen können fortan auch Myome oder andere gutartige Unterleibserkrankungen fast narbenfrei operiert werden.

Mittels Bauchspiegelung, der so genannten "Schlüssellochtechnik" wurden einer 73-jährigen Patientin die Gebärmutter, die Eierstöcke sowie die Lymphknoten im Becken und entlang der Bauchschlagader bis zu den Nierengefäßen entfernt. Zu sehen sind nach Operation eines Gebärmutterkrebses lediglich drei kleine, jeweils etwa einen Zentimeter lange Narben am Bauch der Patientin, die bereits am ersten Tag nach der Operation das Bett wieder verlassen konnte.

"Früher wäre für diesen Eingriff ein Bauchschnitt von Schambein bis fast zum Brustbein erforderlich gewesen", so Dr. Schindlbeck. Die Weiterentwicklung der Technik und Einsatz entsprechender Instrumente ermöglichen es inzwischen, selbst komplexe Operation auf diese schonende Weise durchzuführen. Die Vermeidung eines Bauchschnittes sorgt für geringeren Blutverlust, weniger Schmerzen und somit schnellere Erholung, was gerade auch für ältere Patientinnen ein wesentlicher Vorteil ist.

Nach den Worten von Dr. Schindlbeck betrifft das Endometriumkarzinom überwiegend ältere Frauen. Risikofaktoren bei ihnen sind Adipositas (Fettsucht) und Diabetes. Gerade diese Faktoren begünstigen postoperative Wundheilungsstörungen und Thrombosen. Der laparoskopische Zugang bietet durch die Vermeidung eines Bauchschnitts in dieser Hinwischt ebenfalls Vorteile, weil er eine schnellere Mobilisation begünstigt.

bjr/Chiemgau-Zeitung

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser