Ein Tag auf dem Bauernhof

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Taching - Bereits auf der Gründungsversammlung im Oktober 2008 hatte sich der Ortsverband der Jungen Union der Gemeinde Taching vorgenommen, auch am jährlichen Ferienprogramm teilzunehmen.

Unter dem Motto „Ein Tag auf dem Bauernhof“ war es nun endlich soweit. Mehr als 30 Kinder hatten sich angemeldet, und ließen sich auch vom schlechten Regenwetter nicht abschrecken. Und so wanderten alle gemeinsam von tengling aus in Richtung Hochfeld, zum Bauernhof der Familie Steiner. Auf dem Weg gab es spannende Rätsel zu lösen, die in Luftballons versteckt waren welche die Kinder immer wieder begeistert entdeckten. Völlig durchnässt kamen schließlich alle wohlbehalten an und stürzten sich sofort in die eigens vorbereitete Hüpfburg aus Heu. Spätestens nach Entdeckung des „Schwimmbades“ aus Weizenkörner war die Kälte und de nassen Jacken auch be den letzten Kindern endgültig vergessen. Stundenlang wurde getobt, gehüpft und gelacht. Wenn es zwischendurch zu langweilig wurde konnten auch andere, vorbereitete Spiele unter dem Dach der großen Maschinenhalle gespielt werden. Und schon ging es wieder ab ins Heu.

Nachdem so viel spielen anstrengend ist und auch hungrig macht wurden vor dem Besuch im Stall große Schwedenfeuer aufgestellt, über denen sich die Kinder Würstl und Stockbrot grillen konnten. Viele Würstl vielen zwar den Flammen zum Opfer, und auch einige Stockbrote waren mehr schwarz als genießbar, aber dennoch marschierten die Kinder dann gestärkt in Richtung Stall um der Familie Steiner bei der täglichen Arbeit zu helfen. Die Kinder wurden zu richtigen Bauern und halfen mit großer Begeisterung. Erst einmal mussten die Kühe gefüttert werden, um dann gemolken zu werden. Die Kinder konnten das alles hautnah im Melkstand miterleben. Abschließend ging es bis zum Ende des Tages noch einmal ins Heu, in dem viele der Eltern ihre Kinder erst einmal finden mussten. Immerhin hatten sie große Burgen gebaut, in denen man sich hervorragend verstecken konnte. Ein herzlicher Dank geht noch einmal an die Familie Steiner, die keine Mühen gescheut hat um den Kindern einen ereignisreichen und unvergesslichen Tag zu bieten. Abschließend waren sich auch die JUler einig: bei so viel Freude der Kinder wird es nächstes Jahr sicherlich eine Wiederholung geben.

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser