Auf der A8 Richtung Salzburg auf Höhe Bergen

Beim Spurwechsel zusammengestoßen - Fahrbahn nach Unfall wieder frei befahrbar

Bergen/A8 - Am Mittwochvormittag, den 23. Dezember, ereignete sich auf der A8 München Richtung Salzburg ein Unfall, an dem ein Lkw betetiligt war. Die Autobahn wurde auf Höhe der Ausfahrt Bergen auf zwei Spuren gesperrt.

Service:

Update, 10.20 Uhr - Leichter Unfall mit Flüssigkeitsaustritt beim Spurwechsel - A8 wieder frei befahrbar

Wie die Verkehrspolizeiinspektion Traunstein bekannt gibt, kam es bei einem Spurwechsel zu dem leichten Unfall. Verletzt wurde keiner der beteiligten Fahrzeuginsassen.

In Folge traten jedoch Betriebsflüssigkeiten aus, für deren Entfernung die Feuerwehr alarmiert wurde. Diese hat mittlerweile die Aufräumarbeiten beendet und die Autobahn ist wieder frei befahrbar. Der Stau löst sich aktuell auf.

Erstmeldung:

Am Vormittag des 23. Dezember kam es auf der A8 in Fahrtrichtung Salzburg zu einem Unfall, an dem ein Lkw und ein Pkw beteiligt waren. In Folge wurde die Autobahn auf Höhe der Ausfahrt Bergen auf zwei Spuren gesperrt.

Wie die Verkehrspolizeiinspektion Traunstein auf Anfrage von chiemgau24.de bestätigte kommt es an den Unfallfahrzeugen zum Austritt von Flüssigkeiten, weshalb die zuständige Feuerwehr alarmiert wurde. Wegen der Aufräumarbeiten und der Sperrung kommt es derzeit zu einem etwa drei Kilometer langen Rückstau bis auf Höhe Bernau am Chiemsee.

Über den Hergang des Unfalls ist derzeit nichts Näheres bekannt. Bei dem Unfall wurde nach aktuellem Erkenntnisstand niemand verletzt. Über die Dauer der Sperrung konnte zum aktuellen Zeitpunkt keine Auskunft gegeben werden.

mda

Rubriklistenbild: © Jens Büttner/dpa

Kommentare