Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ermittler stehen vor Rätsel

Gleitschirmflieger fliegt in Seil der Hochfellnbahn - wie von Erdboden verschluckt

Ein rätselhafter Fall beschäftigt derzeit die Ermittler in Bergen: Laut mehrerer Zeugen ist ein Gleitschirmflieger in ein Seil der Hochfellnbahn geflogen. Doch von dem Piloten fehlt jede Spur.

Pressemitteilung im Wortlaut:

Bergen - Gleich mehrere Zeugen haben am 3. August gegen 16.50 Uhr einen Gleitschirmflieger beobachtet, welcher im Bereich der ersten Stütze in das Seilbahnseil der Hochfellnbahn geflogen sei. Der Gleitschirmflieger hatte einen weiß gestreiften Schirm.

Kräfte der Bergwacht Bergen und ein Hubschrauber mit Wärmebildkamera blieben bislang erfolglos bei der Absuche. Des Weiteren wurden Flächensuchhunde angefordert. Wer sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten sich bei der Polizei Traunstein 0861/98730 zu melden. 

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © Julian Stratenschulte/dpa

Kommentare