Sie waren zuvor in Traunreut

Quarantäne-Unterkunft für coronainfizierte Asylbewerber in Bernhaupten

+
Wohl bis zum 22. Mai wird das Hotel in Bernhaupten bei Bergen, derzeit coronabedingt geschlossen, als Quarantäne-Unterkunft für Asylbewerber dienen. Es ist mit einem Bauzaun umstellt und wird von einem Sicherheitsdienst bewacht. Eine Information der breiten Öffentlichkeit durch die Behörden in Bergen, Traunstein oder München erfolgte im Zuge der Verlegung nicht. 

Bergen - In der Traunreuter Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge war das Coronavirus unterwegs - Ende April wurden die Infizierten deshalb kurzerhand nach Bernhaupten verlegt. Wie haben uns über die Hintergründe erkundigt.

Betroffen sind 13 Asylbewerber aus der Traunreuter Gemeinschaftskunterkunft, die sich mit dem Coronavirus infiziert hatten. Zusammen mit ihren Familienmitgliedern wurden sie am 27. April in einem Hotel in Bernhaupten verlegt, das derzeit wegen der Corona-Pandemie geschlossen ist. Für die Bewohner gilt seither eine strikte Quarantäne. Das Gebäude ist deshalb umzäunt und wird von einem Sicherheitsdienst bewacht. Die Verpflegung wird von einem Cateringdienst gebracht. 


"Die Asylbewerber brauchten wegen der Infizierung eine eigene Unterkunft. Wir konnten sie deshalb auch nicht dezentral unterbringen", so Katharina Gschwendtner, Pressesprecherin des zuständigen Landratsamtes, auf Anfrage von chiemgau24.de. Eigentlich gelte lediglich eine Quarantänezeit von zwei Wochen. Weil die Infizierten aber von ihren gesunden Familienmitgliedern begleitet wurden und diese sich folglich ebenfalls angesteckt haben könnten, bleibt die "Quarantäne-Unterkunft" in Bernhaupten erstmal bestehen. 

Vermutlich bis 22. Mai werden die Asylbewerber in dem Hotel bei Bergen bleiben, so die Sprecherin des Landratsamtes. Eine Abriegelung per Bauzaun sei auf eine Entscheidung der Regierung von Oberbayern zurückzuführen. Bauzäune um Asylbewerberheime, die unter Corona-Quarantäne stehen, sind keine Seltenheit. Auch in Babensham bei Wasserburg oder in Rosenheim wurde so vorgegangen.


Fotos vom Polizeieinsatz an der Traunreuter Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber am 27. April

Traunreut: Polizei im Großeinsatz - 13 weitere Corona-Fälle in Asyl-Unterkunft

 © FDL/Bemi
 © FDL/Bemi
 © FDL/Bemi
 © FDL/Bemi
 © FDL/Bemi
 © FDL/Bemi
 © FDL/Bemi
 © FDL/Bemi
 © FDL/Bemi
 © FDL/Bemi
 © FDL/Bemi
 © FDL/Bemi
 © FDL/Bemi
 © FDL/Bemi
 © FDL/Bemi
 © FDL/Bemi
 © FDL/Bemi
 © FDL/Bemi
 © FDL /Bemi
 © FDL/Bemi

Leserreporter

Die ersten Hinweise zu diesem Artikel haben uns unsere Leser geschickt! Werdet auch Ihr Leserreporter und informiert uns über Geschehnisse in unserer Region. Nutzt hierfür die Leserreporter-Funktion unserer App (Google Play & App Store) oder schickt uns über unsere Facebook-Seite eine persönliche Nachricht.

Helft mit, unser News-Portal noch aktueller und abwechslungsreicher zu gestalten – besten Dank!

xe

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion