"Großartige Veranstaltung" zur Feuerwehrwoche in Bergen

Jugendtag der freiwilligen Feuerwehr Bergen mit tollem Rahmenprogramm 

Bergen - Kein geringerer, als der Bayerische Innenminister Joachim Herrmann, hat am Samstag die diesjährige bayernweite Feuerwehraktionswoche „Wir sind Ehrenamt – Wir sind Freiwillige Feuerwehr“ im niederbayerischen Dingolfing ausgerufen.

Pressemeldung im Wortlaut:


Deshalb finden in zahlreichen Orten im Landkreis Traunstein Aktionen zur Mitgliedergewinnung und Information über die freiwillige, ehrenamtliche und unermüdliche Arbeit der Feuerwehren statt. Den Auftakt der Aktionswoche machten die Jugendlichen im südlichen Landkreis. Die Feuerwehr Bergen hatte zum Jugendtag mit einem bunten Rahmenprogramm und spannenden Spielen geladen und sorgte bei allen Teilnehmern für Begeisterung.

Kreisbrandinspektor Georg König zeigte sich vom Engagement der Jugendlichen begeistert. „Die Mädchen und Buben lieferten bei den Spielen vollen Einsatz und die Begeisterung war Allen von den Gesichtern abzulesen“, so sein Fazit am Ende des Tages. Zudem danke er allen Mitstreitern der Feuerwehr Bergen für die Organisation dieser Jugendveranstaltung. Im Kurpark der Hochfellngemeinde herrschten ideale Bedingungen. „Es hat sich wieder einmal gezeigt, dass die Gemeinden die Arbeit ihrer Feuerwehren nach Kräften unterstützen“; so König im Gespräch mit chiemgau24. „Es ist nicht selbstverständlich, dass man so viel Unterstützung erfährt“, so sein ausdrücklicher Dank an die Gemeinde Bergen sowie den 1. Bürgermeister Stefan Schneider.


Dem Aufruf zum Jugendtag folgten zahlreiche Jugendgruppen und deren Betreuer aus dem südlichen Landkreis. Insgesamt sieben Spielestationen hatten sich die Bergener Feuerwehrler ausgedacht. Beim „Strahlrohrfußball“ versuchten beispielsweise zwei Teams anhand eines Wasserstrahls, den Ball im gegnerischen Tor zu versenken. Fingerspitzengefühl war indes beim Heben eines Brettes mittels Hebekissen gefordert. Die Mannschaften mussten einerseits das Brett möglichst hoch anheben, andererseits sollte ein auf dem Brett stehender Becher nicht umfallen. Das„Steckleitergolf“, mit einer tragbaren Feuerwehrleiter als „Loch“, verlangte den Teilnehmern Präzession und Zielgenauigkeit ab.

Fotogalerie: Jugendtag der freiwilligen Feuerwehr Bergen mit tollem Rahmenprogramm 

 © Feuerwehr Bergen
 © Feuerwehr Bergen
 © Feuerwehr Bergen
 © Feuerwehr Bergen
 © Feuerwehr Bergen
 © Feuerwehr Bergen
 © Feuerwehr Bergen

Thomas Schrobenhauser von der Feuerwehr Bergen betont, dass die Jugendlichen und Aktiven versucht hatten, ein möglichst abwechslungsreiches Rahmenprogramm mit Spiel, Spaß, gutem Essen und Musik zusammenzustellen. „Mit am meisten begeistert hat mich persönlich der Durchlauf der Jugendbetreuer, der lautstark von allen Mädels und Jungs angefeuert wurde“. Nachdem sich alle mit Grillfleischsemmeln und Kuchen gestärkt hatten, war die Spannung natürlich groß, wer die meisten Punkte sammeln konnte und einen der Preise mit nach Hause nehmen durfte, so Schrobenhauser.

Der erste Platz ging an die gemischte Gruppe der Feuerwehren aus Grassau und Reit im Winkl, die sich über eine Freifahrt auf den Hochfelln freuen dürfen. Den 2. Platz erkämpfte sich die Feuerwehr Grabenstätt, dicht gefolgt von einer weiteren Gruppe aus Grassau. Thomas Göls, Kreisjugendwart der Feuerwehren im Landkreis Traunstein zollte den „Bergenern“ seinen Respekt.„Es war eine großartige Veranstaltung zum Auftakt der diesjährigen Feuerwehraktionswoche“, so der Jugendchef im Landkreis. Abschließend dankte Thomas Göls dem 1. Bürgermeister Stefan Schneider. Neben dem Veranstaltungsort hatte dieser darüber hinaus den „1. Preis“ spendiert. 

Die Pressemeldung des Kreisfeuerwehrverbandes Traunstein (Huber Hobmaier)

Kommentare