Barrierefrei und begradigt

Neuer Gipfelrundweg am Hochfelln ist fertig

Bergen/Hochfelln - Knapp 150.000 Euro hat die Gemeinde investiert, um Wege barrierefrei und für mehr Besucher zugänglich zu machen.

Der Gipfel des Hochfelln ist nun besser begehbar, da der Gipfelrundweg in den vergangenen Monaten verbreitert und mit Kies aufgefüllt worden ist. "Etwa 120 Tonnen Kies lieferte eine österreichische Spezialfirma an zwei Tagen per Hubschrauber", erklärt der Leiter des Tourismusverbundes Bergen-Siegsdorf, Wolfgang Helldobler gegenüber ovb-online.de. Diese seien zum Auffüllen der Wege mit der Seilbahn auf den Gipfel gebracht worden, ebenso ist es bei Geräten und Maschinen einschließlich eines Baggers, die ebenfalls auf den Gipfel transportiert werden mussten.

"Durch den Abbau der Treppenstufen haben wir die Aussichtsterrasse neben der Bergstation begradigt", sagt Bürgermeister Stefan Schneider gegenüber ovb-online.de. Vor allem der neu geschaffene und barrierefreie Weg zum Taborkircherl hat viel Arbeit gemacht. Die Gemeinde hat knapp 150.000 Euro investiert und dabei auch von Fördermitteln profitiert.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie auf ovb-online.de und in Ihrer Heimatzeitung.

Zurück zur Übersicht: Bergen (Chiemgau)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser