Wussten Sie's?

Zehn Fakten über DEN Chiemgauer Aussichtsberg: den Hochfelln

+
  • schließen

Bergen - Er steht prominent in der ersten Reihe der Chiemgauer Alpen und ist bei Skifahrern und Bergsteigern gleichermaßen beliebt - wir haben zehn interessante Fakten über den Hochfelln.

  1. Der Hochfelln ist mit 1674 Metern Höhe der siebthöchste Berg im Landkreis Traunstein, hinter Sonntagshorn, Geigelstein, Dürrnbachhorn, Hochgern, Zwiesel und Hörndlwand.
  2. Die 1970 fertiggestellte Seilbahn ist mit einer Gesamtlänge von 4840 Metern die zweitlängste in Deutschland.
  3. 600 Personen können stündlich, bei voller Auslastung, mit den 40-Personen-Kabinen von der Mittelstation auf den Gipfel gebracht werden.
  4. Der Hochfelln ist der nördlichste Gipfel der Chiemgauer Alpen und gilt deshalb als "Aussichtsterrasse" des Chiemgaus.
  5. Den Streckenrekord beim Hochfelln-Berglauf hat 2002 der Neuseeländer Jonathan Wyatt aufgestellt: Für die 1074 Höhenmeter brauchte er 40 Minuten und 35 Sekunden.
  6. Im Jahr 2000 wurde am Hochfelln sogar die Berglauf-Weltmeisterschaft ausgetragen.
  7. Das Gipfelkreuz wiegt 1750 Kilogramm und wurde 1886 in Einzelteilen hinaufgetragen.
  8. Die Materialseilbahn wurde 2009 durch eine Lawine zerstört und für 152.000 Euro wieder aufgebaut.
  9. Das Hochfellnhaus liegt nur drei Meter unterhalb des Gipfels und ist damit der höchst gelegene Gastronomiebetrieb im Chiemgau.
  10. Während des Nationalsozialismus war der Hochfelln gesperrt, damals war dort eine Flugwachtstation angesiedelt.

Gipfelaufstieg zum Hochfelln

xe

Zurück zur Übersicht: Bergen (Chiemgau)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser