Photovoltaik-Anlagen bei Bergen werden eingeweiht

Wie funktionieren Photovoltaik-Anlagen?

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Bergen - Der Landkreis Traunstein möchte bis 2020 den gesamten Strombedarf aus erneuerbaren Energien decken. Ein erster Schritt ist mit den Photovoltaikanlagen bei Bergen getan:

Seit 2007 verfolgt der Landkreis Traunstein das Ziel, bis 2020 rein rechnerisch seinen gesamten Strombedarf aus erneuerbaren Energien zu decken. Einen Beitrag zu diesem ehrgeizigen Plan leisten seit Ende April 2014 nun auch zwei neue Photovoltaik-Anlagen auf stillgelegten Deponien in Bergen-Enthal, Gemeinde Bergen und Litzlwalchen, Gemeinde Nußdorf. Um die Realisierbarkeit des Baus von PVA zu beurteilen, wurden im Auftrag des Bayerischen Landesamtes für Umwelt (LfU) auf der Grundlage detaillierter Standortkenntnisse 40 Bayerische Deponien überprüft. Ein Ingenieurbüro erstellte anschließend Machbarkeitsstudien, in denen technische, landschaftsplanerische und wirtschaftliche Aspekte in Betracht gezogen wurden.

Die hohe Sonnendauer und –intensität sowie die günstigen Standorte, die nicht in Konkurrenz zu landwirtschaftlichen Flächen stehen, boten gute Voraussetzungen und die Durchführung der Projekte im Landkreis Traunstein konnte schnell beginnen. Neben der fachlich fundierten Planung stand hierbei auch die enge Zusammenarbeit mit den Gemeinden im Vordergrund. Durch die Unterstützung des Freistaats Bayern über das Förderprogramm „Alte Lasten – Neue Energien“ wurden zudem bauliche Mehrkosten ausgeglichen und somit die wirtschaftliche Attraktivität gesteigert. Nach Erstellung der Bebauungspläne erfolgte die Ausschreibung, wobei die Firma Sinusstrom aus Erfurt den Zuschlag für beide Anlagen erhielt und im März 2014 mit dem Bau beginnen konnte. Besonders wurde dabei auf eine oberflächennahe Fundamentierung geachtet, die aufgrund der geringmächtigen Rekultivierungsschicht zum Schutz der Oberflächenabdichtung notwendig war.

Beide Anlagen wurden Ende April 2014 in Betrieb genommen und versorgen nun rechnerisch pro Jahr zusammen über 800 Haushalte mit Strom. Im Rahmen der Klimawoche des Landkreises Traunstein sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zur Einweihung beider Anlagen ganz herzlich eingeladen. Am Mittwoch, den 16. Juli von 14.30 Uhr bis 16 Uhr erfolgt die Einweihung der PV-Anlage in Bergen-Enthal, am Freitag, den 18. Juli um 14 Uhr der PV-Anlage in Litzlwalchen, mit Landrat Siegfried Walch.

In Litzlwalchen gibt es neben den vielen Informationen der Experten vor Ort für alle, die selbst eine PV-Anlage betreiben oder bauen wollen, um 16 Uhr im Seminarraum des Kreisbauhofs einen Fachvortrag über neue Technologien zur Energiespeicherung und Eigenverbrauch. Am Freitag, den 18. Juli findet zusätzlich ab 11 Uhr eine Fachtagung zu den Besonderheiten der Errichtung von PV-Anlagen auf Deponien auf dem Bauhof Litzlwalchen statt. Hierfür können sich Interessierte gerne bei Frau Dr. B. Seeholzer (Tel. 0861/58-7050) oder bei Frau S. Gissibl (Tel. 0861/58-287) am Landratsamt Traunstein anmelden.

Pressemeldung Landratsamt Traunstein

Zurück zur Übersicht: Bergen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser