Hier wird ein Müll-Laster geborgen

+

Bergen/Kohlstatt - Sein Ausweichmanöver kam einen Berufskraftfahrer teuer zu stehen: Sein Lkw musste aufwändig von einer Böschung geborgen werden.

Der Fahrer eines Müll-Lkw wollte im Bergener Ortsteil Kohlstatt einem ihm entgegenkommenden Traktor ausweichen, geriet dabei beim Rückwärtsfahren von der Straße und rutschte ab. Der Laster blieb an der Böschung hängen.

Die Bergung des havarierten Lkw gestaltetet sich offenbar ziemlich schwierig: Der Fahrer musste nach Angaben von Aktivnews zuerst rund zweieinhalb Kilometer rückwärts an die Unfallstelle fahren, wo dann über Umlenkrollen an Bäumen der Müll-Laster geborgen wurde. Die Bergung dauerte über zwei Stunden.

Bergung eines Müll-Lasters

Aktivnews

Zurück zur Übersicht: Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser