„Beschwingte Rosenzeit“ in der Klosterkirche

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Traunstein - Über 300 Besucher der Stadt Traunstein kamen zum Seniorennachmittag in den Kunstraum Klosterkirche. Das Programm mit Musik und Gesang stand unter dem Motto „Beschwingte Rosenzeit“.

Als „Königin der Blumen“ verzaubert die Rose durch ihre Schönheit nicht nur im Garten, sondern auch in der Musik – das durften auf Einladung der Stadt Traunstein die über 300 Besucher des Seniorennachmittags im Kunstraum Klosterkirche erleben. Unter dem Motto „Beschwingte Rosenzeit“ gestalteten der Chiemgau-Chor Traunstein und das Akkordeon-Ensemble von Ulrich Membré für die Senioren einen abwechslungsreichen Nachmittag mit Musik und Gesang. Das „Lied vom Rosenstock“ fehlte auf dem Programm ebenso wenig wie das Volkslied „Sah ein Knab’ ein Röslein stehen“ oder „Kleine Blumen, kleine Blätter“ von Wolfgang Amadeus Mozart. Voller Begeisterung nutzten die Senioren auch die Möglichkeit, selbst mitzusingen.

Noch mehr gute Stimmung verbreiteten die Akkordeon-Spieler mit bekannten Operetten-Melodien von Johann Strauß und einem Manhattan- Boogie. Oberbürgermeister Manfred Kösterke freute sich, dass die Veranstaltung den Besuchern sichtlich Freude bereitete. „Unsere Senioren sind ein starker und wichtiger Teil von Traunstein“, so Kösterke. Der Seniorennachmittag im Kunstraum Klosterkirche sei eine kleine Aufmerksamkeit der Stadt für ihre älteren Mitbürger. Wie sehr die Traunsteiner Senioren diese Aufmerksamkeit zu schätzen wissen, zeigte bereits die Nachfrage nach den kostenlosen Platzkarten, die im Vorfeld über die Seniorenverbände verteilt wurden. Wie in der Vergangenheit war der Kunstraum Klosterkirche auch dieses Mal wieder voll besetzt.

An den schön gedeckten Tischen wurden die Senioren von Schülern der Privatschulen Dr. Kalscheuer mit Kaffe und Kuchen bewirtet. Nur Schade, dass die „rosigen Zeiten“ in der Klosterkirche viel zu schnell vorbei gingen. Doch schon heute dürfen sich die Senioren aber auf den Seniorennachmittag im nächsten Jahr freuen, denn aufgrund der sehr guten Resonanz wird die Stadt Traunstein die Veranstaltung auch in Zukunft fortsetzen.

Pressemitteilung Stadt Traunstein

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser