Brutale Kindesmisshandlung?

Traunstein - Vor dem Amtsgericht Traunstein muss sich heute ein 25-jähriger Mann wegen angeblich mindestens 13-facher Kindesmisshandlung verantworten.

Laut Anklage soll der Mann in der Trostberger Wohnung ab Dezember 2009 die damals zwei Monate alte Marie zu schlagen begonnen haben wenn diese schrie.

Die folgenschwerste Misshandlung soll Mitte Februar 2010 passiert sein. Das Kind wurde damals ins Klinikum Traunstein in die Intensivstation gebracht. Dort stellten die Ärzte eine Reihe schwerer Verletzungen fest. Unter anderem einen Schädelbruch und innere Blutungen. Das Mädchen hatte bei der Einlieferung einen Atemstillstand und musste intubiert und beatmet werden.

Der Angeschuldigte hatte an diesem Tag einen Notruf abgesetzt, so dass Marie ins Klinikum eingeliefert wurde. Laut den Ärzten sind bleibende Schäden bei dem Kleinkind noch nicht abzusehen. Ein Urteil soll bereits heute fallen.

Quelle: Bayernwelle

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser