Himmlischer Besuch im Rathaus

+
Sophia-Marie Huber ist das Traunsteiner Christkind 2013. Traditionell besuchte sie zum Beginn ihrer „Amtszeit“ Oberbürgermeister Manfred Kösterke im Traunsteiner Rathaus.

Traunstein - Antrittsbesuch im Rathaus: Sophia-Marie Huber, das diesjährige Traunsteiner Christkind, wurde von Oberbürgermeister Manfred Kösterke empfangen.

„Auch in diesem Jahr haben wir wieder ein wirklich reizendes Christkind gefunden“, so der Oberbürgermeister. „Es ist toll, dass sich Sophia-Marie die Zeit für dieses "himmlische Amt" nimmt, das schon sehr anstrengend und anspruchsvoll ist. Damit bereitet sie den Menschen in unserer Stadt und insbesondere den Kindern eine große Freude.“

 

Special:

Traunsteiner Christkindlmarkt

Leser des Traunsteiner Tagblatts hatten die 14-jährige Realschülerin aus Seebruck zum diesjährigen Christkind gewählt. „Ich freue mich riesig auf die kommenden Wochen und darauf, meinen Mitmenschen eine schöne Adventszeit zu bereiten“, sagte Sophia-Marie Huber bei ihrem ersten offiziellen Termin als Traunsteiner Christkind 2013.

Sophia-Marie Huber ist eine gute Besetzung für das Amt des Christkinds, nicht zuletzt weil sie eine besonders ausgeprägte soziale Ader hat. Das Mädchen möchte später einmal Chirurgin werden. Schon jetzt engagiert sie sich als Schulsanitäterin. Anderen Schülern gibt sie außerdem Nachhilfeunterricht.

 

Zusammen mit Oberbürgermeister Manfred Kösterke wird Sophia-Marie Huber am Freitag, 29. November, um 17 Uhr den Traunsteiner Weihnachtsmarkt eröffnen. Zu Fanfarenklängen wird das Christkind am Stadtplatz „einschweben“, um die Besucher willkommen zu heißen.

Pressemitteilung Stadt Traunstein

Zurück zur Übersicht: Christkindlmarkt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser