Wandel in Finanzpolitik wird gefordert

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunstein - Weltweit finden am Samstag Versammlungen statt, um einen Wandel in der Finanzpolitik zu fordern. Auch auf dem Stadtplatz wird demonstriert.

Lesen sie auch:

Am Samstag, den 15. Oktober, werden sich Menschen in 720 Städten auf der ganzen Welt auf Straßen und Plätzen friedlich versammeln, um einen globalen Wandel in der Finanzpolitik, mehr Rechte und mehr Demokratie einzufordern. Weltweite Organisationen, unter anderem „Occupy Wall Street“, die „15M-Bewegung“ von Spanien ausgehend, in Deutschland „Echte Demokratie. Jetzt!“ und Attac-Deutschland, und in Österreich die „austrianrevolution“ rufen dazu auf, für eine gerechtere und sozialere Welt, gegen Korruption, Ausbeutung und Intransparenz zu demonstrieren.

Auch auf dem Stadtplatz in Traunstein findet an diesem Tag um 11 Uhr eine Demostration statt. Zeitgleich wird in Salzburg bei der Nationalbank, an der Franz-Josef-Straße und in München am Stachus demonstriert.

Demonstrationsflyer

In Traunstein hat die neugegründete Attac-Gruppe Traunstein die Durchführung übernommen. Die Teilnehmer können durch ihr Bleiben entscheiden, wie lange die Veranstaltung dauert. Sie stellt nicht nur eine Protestkundgebung dar, sondern bietet die Möglichkeit sich mit den gesellschaftlichen Problemen auseinander zusetzen und darüber zu sprechen. Außerdem wird zahlreiches Informationsmaterial zur Verfügung gestellt.

Eine starke Lautsprecheranlage gibt jedem die Möglichkeit, sein Anliegen den anderen mitzuteilen. Interessierte Musikgruppen und Solisten, groß und klein, sind eingeladen die Veranstaltung aufzulockern.

Pressemeldung attac-Gruppe Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser