Präparierte Geldscheine überführten Mehrfach-Dieb

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunstein/Vachendorf - Erfolgreich eine Falle gestellt: Ein 47-Jähriger klaute mehrfach Geld in seiner Firma. Mit Silbernitrat präparierte Scheine überführten ihn.

Ein 47jähriger ist am Amtsgericht Traunstein wegen versuchten Diebstahls zu einer Geldstrafe von 5400 Euro verurteilt worden. Der Mann hatte als Angestellter einer Firma in Vachendorf mehrfach kleinere Geldbeträge gestohlen.

Nach drei Vorfällen stellte die Chefin ihren Mitarbeiter eine Falle, indem 300 Euro in bar in einem Umschlag deponierte und die Scheine mit Silbernitrat präparierte. Nach der Mittagspause war der Umschlag mit dem Geld verschwunden. Daraufhin wurde die Polizei eingeschaltet, diese überprüfte die Hände der Mitarbeiter und kam so dem Mann auf die Schliche.

Außerdem wurde er beobachtet, wie er sich intensiv die Hände wusch und einen Kollegen um Handcreme bat. Der Beschuldigte leugnete den Vorfall, die 300 Euro wurden nie gefunden.

Da der Angeklagte bereits wegen früherer Diebstahldelikte vorbestraft war, forderte die Staatsanwaltschaft eine Strafe von 4000 Euro, die Verteidigung Freispruch. Der Richter setzte dann die Strafe aber noch höher an.

Bayernwelle Südost

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser