Ex von Dorena Weber steht vor Gericht

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunstein - Monatelang lag die Leiche von Dorena Weber in einem Schrank ihrer Wohnung, bevor der Vermieter sie fand. Ab heute muss sich ihr Ex-Lebensgefährte vor Gericht verantworten.

Szenen wie aus einem Horrorfilm: Als der Vermieter am 6. August 2011 Dorena Webers Wohnung in Traunstein ausräumen wollte, stieß er plötzlich auf einen mit Cellophan-Folie umwickelten Schrank. Darin lag die stark verweste Leiche der 28-Jährigen. Ihr ehemaliger Lebensgefährte geriet schnell ins Visier der Ermittler. Am 1. September konnte er dann in Thüringen festgenommen werden und sitzt seitdem in Untersuchungshaft. Er beteuert nach wie vor seine Unschuld.

Leichenfund in Traunstein

Lesen Sie auch:

Tote Dorena: Vermieter wehrt sich

Verweste Leiche in Traunstein gefunden

Tote im Schrank: Heute weitere Erkenntnisse?

Wer kennt diese Frau?

Fall Dorena: Ex-Freund vernommen

Dorena Weber: Todesursache weiter unklar

Nach einer Obduktion der Leiche stand im Dezember dann die Todesursache fest: Dorena Weber ist erwürgt worden. Die Anklage geht davon aus, dass es an einem Wochenende im Oktober 2010 zu einem Streit zwischen dem Pärchen gekommen ist. Dabei soll Webers Ex-Lebensgefährte die 28-Jährige erwürgt haben. Anschließend soll er ihre Leiche in den kleinen Schrank gesteckt und diesen mit Folie umwickelt haben. Ab Dienstag, 24. April, muss sich der mutmaßliche Täter nun wegen "Totschlags" vor dem Traunsteiner Gericht verantworten. Insgesamt 20 Zeugen und drei Sachverständige sind zur Aufklärung des Falls geladen. Der erste Verhandlungstag beginnt um 9 Uhr.

Aus dem Video-Archiv

ps/red

Rubriklistenbild: © dpa/ps

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser