Ehrenzeichen für treue BRK-Helfer

+

Traunstein - Acht aktiven Mitgliedern des Bayerischen Roten Kreuzes verlieh Bayerns Innenminister Joachim Herrmann das Ehrenzeichen am Bande für langjährige Verdienste.

In einer von der Traunsteiner „Familienmusik Schillinger“ musikalisch umrahmten Feierstunde im Landratsamt händigten Landrat Hermann Steinmaßl und der Vorsitzende der BRK-Kreisverbands Werner Linhardt am Dienstag, den 20. September, die Auszeichnungen gemeinsam aus. Steinmaßl lobte in seiner Ansprache die freiwillige und uneigennützige Arbeit der ehrenamtlichen BRK-Helfer. Er dankte ihnen für ihren wertvollen Beitrag zu einem funktionierenden Sozial- und Rettungswesen.

„Geht es um Rettungsmaßnahmen oder Soforthilfen, ist das BRK schnell vor Ort, wo die unkomplizierte und unabhängige Hilfeleistung stets geschätzt wird“, so der Landrat. Hierdurch seien die Helferinnen und Helfer „365 Tage im Jahr, sieben Tage in der Woche und 24 Stunden am Tag“ in Einsatzbereitschaft. Bereits 40 Jahre lang dienen Adolf Feil aus Trostberg, Bruno Mayer aus Inzell, Susanne Weigand aus Ruhpolding, Max Nothegger aus Reit im Winkl und Anna-Elisabeth Weißl aus Trostberg sowie Wagings 1. Bürgermeister Herbert Häusl ehrenamtlich dem BRK. Seit 25 Jahren gehören dem Verband Thorsten Münch aus Übersee und Birgit Rumswinkel vom Kriseninterventionsdienst an. Nicht an der Ehrung teilnehmen konnten Dr. Bernhard Kurz aus Fridolfing (40 Jahre) und Bettina Herrer aus Übersee (25 Jahre).

Pressemeldung Landratsamt Traunstein

Zurück zur Übersicht: Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser