Ehrungen in der Stadtbücherei

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die Leiterin der Stadtbücherei Traunstein, Anette Hagenau, Petra Haigermoser (30 Jahre Leseausweis), Elisabeth Hoernes (20 Jahre), Christian Köppl (25 Jahre), Schwester Asumpta (40 Jahre) mit Oberbürgermeister Manfred Kösterke (v.l.)

Traunstein - Für mindestens zwanzig Jahre Leseausweis wurden in der Stadtbücherei Mitglieder geehrt. Die "längste" Leserin besitzt ihren Ausweis bereits seit 40 Jahren.

Im Rahmen einer Feierstunde am „Welttag des Buches“ ehrte die Stadtbücherei Traunstein eine Reihe von verdienten Lesern, die seit mindestens zwanzig Jahren einen Leseausweis besitzen und in der Stadtbücherei regelmäßig Bücher ausleihen. Als „dienstälteste“ Leserin wurde für 40 Jahre Schwester Asumpta von den Englischen Fräulein in Sparz geehrt.

Oberbürgermeister Manfred Kösterke brachte seine Anerkennung dafür zum Ausdruck, dass die Jubilare der Stadtbücherei schon so lange die Treue halten, und überreichte als kleines Dankeschön Blumensträuße und Buchgeschenke. In einer kurzen Ansprache machte der Oberbürgermeister deutlich, dass Bücher auch im Internetzeitalter ihre Berechtigung haben.

„Auch wenn das Buch schon oft tot gesagt wurde, lebt es immer noch – und ich bin überzeugt, dass sich daran auch nichts ändern wird“, sagte Kösterke. Ein gedruckter Text auf Papier, etwas, das man in die Hand nehmen und fühlen kann, erziele eine ganz andere Wirkung als ein elektronisches Buch, das der Leser nur auf dem Bildschirm betrachten könne.

Pressemeldung Stadt Traunstein

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser