Einsatzzahlen des Bayerischen Roten Kreuzes

+
Schon über 17 000 mal rückten sie aus, um Leben zu retten oder Kranke zu transportieren.

Traunstein - Pünktlich zum Europäischen Tag des Notrufs 112 am Freitag präsentiert der Rettungsdienst des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK), Kreisverband Traunstein, seine neuesten Einsatzzahlen:

17.851 Mal rückten die Rotkreuzler aus, um Leben zu retten oder Kranke zu transportieren - das ist ein Schnitt von 49 Einsätzen pro Tag und eine Steigerung von 1000 Alarmierungen gegenüber dem Vorjahr. Damit leisteten die BRK-Einsatzkräfte fast 99 Prozent des gesamten Rettungsdienstes im Landkreis. Den größten Teil davon nehmen die Krankentransporte ein: Mit 11 143 stieg diese Zahl um sieben Prozent gegenüber 2010. Mit diesen Zahlen liegen die Traunsteiner an der Spitze aller südostbayerischen BRK- Kreisverbände. Über 51 500 Stunden waren die BRK-Einsatzkräfte im vergangen Jahr im Einsatz, wenn sie u.a. durch den Notruf 112 alarmiert wurden - ca. 100 000 Stunden verbrachten die Rettungsdienstteams der sieben BRK Rettungswachen im Landkreis in Bereitschaft rund um die Uhr.

Presseinformation Bayerisches Rotes Kreuz

Zurück zur Übersicht: Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser