Großbrand im Kindergarten!

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Eisenärzt - Großbrand im Kindergarten, drei Vermisste! So lautete der Alarm zu einer Übung mehrerer Jugendfeuerwehren aus dem Landkreis.

Die Jugendfeuerwehr Eisenärzt feiert heute ihr 40-jähriges Bestehen. Im Zuge dessen sollten die Jugendlichen aus Eisenärzt und Umgebung ihr Können unter Beweis stellen. Sehr viele Einheimische und Zuschauer hatten sich eingefunden um die Feuerwehrübung zu beobachten:

Um 14 Uhr rückten die Freiwilligen Feuerwehren aus Eisenärzt, Siegsdorf, Ruhpolding, Hammer und Inzell zur vermeintlichen Einsatzstelle in Eisenärzt/Hörgering aus.

24 Kinder - 3 Vermisste

Die Kindergärtnerinnen konnten 21 von 24 Kindern ins Freie retten. Dabei verhielten sich die Kinder so,wie Sie es immer wieder geübt hatten. Sie gingen in Zweier-Reihen, Hand in Hand, aus dem schon stark rauchenden Gebäude. Im Freien wurde bemerkt, dass drei Kinder fehlen.

Suche nach 3 Kindern

Die Feuerwehren aus Hammer und Vogling machten sich auf die Suche nach den vermissten Kindern. Dabei wurden zwei der Kinder erfolgreich aus dem brennenden Gebäude gerettet und ein weiteres wurde in Nähe des Kindergartens gefunden - es war einfach in Panik davongelaufen.

Löschangriff

Die Feuerwehren aus Ruhpolding, Eisenärzt und Siegsdorf hatten alle Hände voll zu tun, den Brand zu bekämpfen. Dazu mussten auch zwei Leitungen vom etwa 300 Meter weit entfernten Hydranten gelegt werden.

Nach ca. 45 Minuten konnte die Übung erfolgreich abgeschlossen werden. Die Jugendlichen waren mit großem Eifer und Know-how in den Einsatz gegangen und die gute Zusammenarbeit der beteiligten Wehren ist lobenswert zu erwähnen. Beteiligt waren insgesamt 39 Jugendliche mit 18 Betreuern in neun Fahrzeugen.

aktivnews

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser