Elvis rockt für den guten Zweck

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunstein - Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Mütterzentrums staunten nicht schlecht. Stand doch plötzlich der "King of Rock’n Roll" mit Geschenken vor ihnen.

Gerade die weiblichen Mitarbeiter und Helfer des Mütterzentrums waren begeistert. Stand doch plötzlich Elvis vor ihnen. Im weißen Glitzeranzug, mit Sonnenbrille und Haartolle. So zeigte er sich bei seinem Auftritt in Traunstein. 

Mitgebracht hatte der Elvis-Imitator Theo Fischer einen großen Sack mit Spielbällen. Und als Begleitung einige Vertreter der Stadt Traunstein, die zwar nicht so schön glitzerten wie er, dafür aber einen großen Scheck an das Mütterzentrum überreichten.

Aus den Einnahmen des traditionellen Rosenmontagsbrettl auf der Kleinkunstbühne "NUTS" spendeten der Traunsteiner Stadtrat und das "NUTS" insgesamt 1.900 Euro an die Einrichtung. Das Mütterzentrum unterstützt bereits seit 25 Jahren alleinerziehende Müttern und Vätern, aus der ganzen Region.

Um die Spende an das Mütterzentrum zu ermöglichen, verzichtete "Elvis" am Rosenmontag genau wie das Clown-Duo "Rigol & Torf" auf sein Honorar. Der halbe Stadtrat tanzte auf der Bühne zu irischer Volksmusik. Auch Oberbürgermeister Manfred Kösterke wollte sich das ganze nicht entgehen lassen und tanzte fröhlich mit.

"Für einen guten Zweck sind die Stadträte und ich gerne bereit, in andere Rollen zu schlüpfen und unser künstlerisches Potential mit ganzem Körpereinsatz einzubringen", meinte das Stadtoberhaupt.

Pressemitteilung der Stadt Traunstein

Rubriklistenbild: © stadt traunstein

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser