"Zeitsprünge"-Ausstellung in Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die alte Maxschule

Traunstein - Die Ausstellung "Zeitsprünge" ermöglicht eine Zeitreise in Bildern. Es geht quer durch die Geschichte von Traunstein:

Maxschule heute

Einen Einblick in die Entwicklung Traunsteins der vergangenen Jahrzehnte ermöglicht die Ausstellung „Zeitsprünge“. Dazu haben Helmut Kölbl und Werner Hellmuth, die sich seit vielen Jahren im Historischen Verein engagieren und mit der Stadtgeschichte beschäftigen, zahlreiche alte Fotografien von Traunsteiner Straßen, Plätzen und Gebäuden ausgewählt und aktuelle Vergleichsaufnahmen angefertigt. Die direkte Gegenüberstellung von damals und heute macht deutlich, wie sich die Stadt und das alltägliche Leben dort gewandelt haben.

Die Ausstellung „Zeitsprünge“ findet vom 22. September bis 14. Oktober im Stadt- und Spielzeugmuseum in Traunstein statt. Sie ist montags bis samstags von 10 bis 15 Uhr und sonntags von 10 bis 16 Uhr geöffnet.

Zeitgleich zur Ausstellung erscheint der Bildband „Zeitsprünge - Traunstein“: Insgesamt 44 historische Bilder sind darin aktuellen Aufnahmen gegenübergestellt und mit kurzen Begleittexten versehen. Buch und Ausstellung zeigen Traunstein aus der „Fußgängerperspektive“ und laden zu einer faszinierenden Zeitreise durch die jüngere Geschichte der Stadt ein.

Pressemitteilung Stadt Traunstein

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser