Traunsteiner Rosentage beginnen am Freitag - Rund 120 Aussteller in Stadtparks

Rosen, so weit das Auge reicht...

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Anita Friedl, die als Rosenkönigin Anita I. die Traunsteiner Rosentage repräsentiert, wird unter anderem mit Karin Seehofer die Veranstaltung eröffnen.

Traunstein - Gartendekoration, Kunsthandwerk und natürlich Rosen, so weit das Auge reicht: Vom 15. bis 17. Juni werden wieder die Traunsteiner Rosentage veranstaltet.

Dabei erwarten fast 120 Aussteller in den Stadtparks die Besucher, um sie mit Blumen (besonders mit Rosen), Gartendekoration, Kunsthandwerk und vielem mehr zu begeistern.

Tägliche Vorträge rund um die Rose und den Gartenbau sowie umfangreiche musikalische und künstlerische Vorführungen runden das Rahmenprogramm ab.

Besonders freut es die Werbegemeinschaft Traunstein und die Stadtmarketing Traunstein GmbH als Veranstalter, dass die Ehefrau des bayerischen Ministerpräsidenten, Karin Seehofer, ihr Kommen zur Eröffnung der Traunsteiner Rosentage am 15. Juni um 12 Uhr angekündigt hat. Bereits im vergangenen Jahr wollte sie nach Traunstein zu den Rosentagen kommen, musste aber aus Termingründen absagen.

"Mit den Traunsteiner Rosentagen haben wir eine Ausstellung etabliert, die die Herzen der Gartenfreunde sicher höher schlagen lässt", ist sich Thomas Miller, Vorsitzender der Werbegemeinschaft Traunstein, sicher. Fast 120 Aussteller, darunter neben vielen regionalen Betrieben auch große Rosenzüchter und Gärtnereien aus ganz Deutschland, haben ihre Teilnahme zugesagt. Zusätzlich präsentieren Kunsthandwerker ein vielfältiges Angebot zum Thema Rosen beziehungsweise Garten. Besonders die sorgfältige Auswahl der Aussteller sei im letzten Jahr das Erfolgsgeheimnis gewesen. "Obwohl wir letztes Jahr schon ein großes und anspruchsvolles Angebot an Gärtnereien und Gartenfachbetrieben hatten, ist es uns gelungen, noch weitere Gärtnereien für die Rosentage 2012 zu gewinnen", so Miller.

Jürgen Pieperhoff, Geschäftsführer der Stadtmarketing Traunstein GmbH, erwartet heuer mehr Besucher als 2011: "Wir hatten letztes Jahr mit sehr schwierigen Witterungsproblemen zu kämpfen, mussten sogar das Gelände bei einem schweren Gewitter räumen und auch die Abendveranstaltung am Samstag wegen Kälte und Regen absagen. Trotzdem kamen über 13000 begeisterte Besucher. Wenn das Wetter nur halbwegs mitspielt, können wir heuer mit Sicherheit mit 20000 Besuchern rechnen."

Die Traunsteiner Rosentage sind am Freitag, 15. Juni, von 12 bis 20 Uhr, am Samstag, 16. Juni, von 10 bis 23 Uhr (mit romantischer Lichternacht ab 20 Uhr) sowie am Sonntag, 17. Juni, von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintrittspreis beträgt drei Euro, Kinder unter 16 Jahren sind frei. Senioren ab 65 Jahre zahlen am Eröffnungstag nur zwei Euro Eintritt.

Am Sonntag, 17. Juni, öffnen von 12 bis 17 Uhr auch die Fachgeschäfte in Traunstein ihre Türen zu einem verkaufsoffenen Sonntag. Zusätzlich zeigen an diesem Tag die Autohäuser bei einer Autoausstellung am Stadtplatz eine kleine Auswahl ihrer aktuellen Modelle - teils mit festlichem Blumenschmuck als Hochzeitsauto dekoriert.

Weitere Informationen rund um die Traunsteiner Rosentage gibt es im Internet unter www.traunsteiner-rosentage.de.

Chiemgau-Zeitung

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser